HELIOS Klinik Rottweil

Ergotherapie

 

Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie in der Geriatrie ?

  • Im Vordergrund steht das Bestreben, größtmögliche Selbständigkeit im Alltag zu erhalten oder wiederzuerlangen und dadurch drohender Abhängigkeit von fremder Hilfe und Isolation entgegenzuwirken
  • Auslotung und Förderung aller vorhandenen geistigen und körperlichen Fähigkeiten des akut erkrankten alten Menschen unter Berücksichtigung seiner Gesamtpersönlichkeit
  • Einbezug von alltagsrelevanten Handlungsabläufen und gemeinsame Festlegung von Therapieschwerpunkten

 

Was beinhaltet die Ergotherapie?
  • Selbsthilfetraining: gezieltes Training der Selbstversorgung im persönlichen Bereich Waschen, An- und Ausziehen, Essen
  • Motorisch-funktionelles Training: Verbesserung der Grob-/Feinmotorik, Koordination, Sensorik, Transfer vom Bett – Stuhl – Stand – Gehen z.B. Bobath-Konzept, Affolter, Perfetti etc.
  • Hilfsmittelabklärung: Erprobung, Anpassung und Verordnung notwendiger Hilfsmittel Griffverdickung, Strumpfanzieher, Gehhilfen, Rollstühle etc.
  • Kognitives und neuropsychologisches Training: Diagnostik und Training der Merkfähigkeit, Konzentration, Orientierung, Handlungsplanung, Wahrnehmung
  • Wohnraumanpassung: Abklärung der Wohnsituation, Beratung von technischen Hilfen, wie Haltegriffe, Lifter, Rampen
  • Angehörigenberatung: Information und Anleitung in therapeutischen Belangen

 

Spezielle Aufgaben der Ergotherapie im Geriatrischen Schwerpunkt
  • Geriatrische Teambesprechungen und Visiten
  • Frührehabilitation im Akutstadium bes. nach Schlaganfall
  • Beurteilung von Rehafähigkeit
  • Einleitung bestmöglicher Weiterversorgung
  • Vernetzungsarbeit mit nachstationären Versorgungsstrukturen und häuslicher Umgebung
  • Informationsangebote und Fortbildungveranstaltungen für Angehörige und anderen in der Geriatrie tätigen Berufgruppen


Über uns