HELIOS Klinik Rottweil

Schmerzdienst & Schmerzkonferenz

Postoperativer Schmerzdienst

 

Im stationären Bereich bietet die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin einen Akutschmerzdienst an. Dieser versorgt vor allem Patienten mit postoperativen Schmerzen. Zur Anwendung kommen hier hauptsächlich Verfahren der Regionalanästhesie, wie Periduralkatheter (zur Behandlung von Schmerzen nach Baucheingriffen und Schmerzen nach Operationen im Bereich des Knie- und Hüftgelenkes) und Katheterverfahren an peripheren Nerven wie am Armgeflecht (für Schulteroperationen). Über diese Katheter können durch den Akutschmerzdienst Einzelinjektionen erfolgen, oder es werden patientengesteuerte Schmerzmittelpumpen angeschlossen, die der Patient bei Bedarf selbst bedienen kann. Auch besteht die Möglichkeit zur patientenkontrollierten Analgesie über Schmerzmittelpumpen, die intravenös angewendet werden. Durch den Akutschmerzdienst wird zweimal täglich eine Visite bei jedem Patienten durchgeführt.

Für alle Abteilungen des Hauses steht ein Konsiliardienst für schmerztherapeutische Fragestellungen zur Verfügung.

 

Schmerzkonferenz

 

Da Schmerztherapie eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit voraussetzt, wird seit Januar 1997 in enger Kooperation mit der Neurologischen Klinik sowie der Psychosomatischen Klinik des Vinzenz-von-Paul-Hospital monatlich eine regionale Schmerzkonferenz für den Bereich Rottweil und Umgebung abgehalten. Hier könnten schmerztherapeutische Problemfälle mit erfahrenen Ärzten verschiedener Fachdisziplinen (Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik, Orthopädie, Anästhesie) besprochen werden.