HELIOS Klinik Rottweil

Fremdblutsparende Maßnahmen

Die Eigenblutspende

 

In der heutigen Zeit, in der Blutkonserven knapp sind, und ein Infektionsrisiko nicht hundertprozentig auszuschließen ist, kommen fremdblutsparende Möglichkeiten immer mehr zur Geltung.

 

Wir bieten bei geplanten großen Operationen (Hüftprothesen, Eingriffe an den großen Gefäßen und anderen Operationen, bei denen die Wahrscheinlichkeit eines größeren Blutverlustes besteht, die Möglichkeit der Eigenblutspende. Sie kann nur an dem Krankenhaus durchgeführt werden, an dem auch die Operation durchgeführt wird.

 

Sie besprechen mit dem Operateur den Operationstermin:

Mit diesem Termin kommen Sie in unsere Anästhesieambulanz Dort werden Sie voruntersucht und über die Eigenblutspende aufgeklärt, außerdem werden an Hand des Operationstermins die Spendetermine festgelegt. Ca. zwei bis vier Wochen vor Ihrem Operationstermin nehmen wir Ihnen ein bis zwei Eigenblutkonserven ab, die Ihnen dann nach größeren Blutverlusten während der Operation wieder zurückgegeben werden können.

 

Maschinelle Aufbereitung von Operationsblut mittels Cell-saver:

 

Bei manchen Operationen (Gefäße und Knochen) kann das Operationsblut direkt gesammelt und aufbereitet werden. Nach dieser maschinellen Aufbereitung über ein Filtersystem kann es dem Patienten wieder zurückgegeben werden.

 

Alle diese Maßnahmen können Sie vor Infektionen (Hepatitis, Aids) schützen und helfen Fremdblut einzusparen.