HELIOS Klinik Schwedenstein

Klang- und Maskertherapie

Apparative Unterstützung bei der Gewöhnung (Habituation) an den Tinnitus
Wichtiger Bestandteil der Tinnitusbehandlung ist die apparative Versorgung und die begleitende Anleitung im Umgang mit Hörgeräten und Rauschgeneratoren.

  • Masker
  • Noiser
  • Rauschgeneratoren
  • Hörsysteme

Besteht neben dem Tinnitus eine mittel- oder höhergradige ein- oder beidseitige Schwerhörigkeit, wird, sofern dies ambulant noch nicht erfolgt ist, in Zusammenarbeit mit einem HNO-Arzt die Notwendigkeit der Hörgeräteversorgung überprüft.

 

Hörgeräte können dann schon während der Behandlung angepasst werden oder der Patient kann sich beim Tragen von Leihgeräten einen ersten Höreindruck verschaffen.

  

Hörgeräte dienen der Verbesserung der Kommunikation, ermöglichen ein gelasseneres Hören und vermindern dadurch die innere Anspannung. Sie vergrößern - speziell beim Tinnitusbetroffenen - das akustische Angebot. Dadurch wird der Tinnitus teilweise maskiert und die sogenannten Filterfunktionen des Gehirns werden aktiviert, die das störende Tinnitusgeräusch mit der Zeit herausfiltern und aus der bewussten Wahrnehmung ausblenden sollen.

 

Diesem Zweck dienen auch Rauschgeneratoren oder “Noiser” genannt. Dies sind kleine, wie ein Hörgerät zu tragende Geräte, die ein leises sogenanntes “weißes Rauschen”, das alle für das menschliche Ohr hörbaren Frequenzen umfasst, abgeben. Rauschgeneratoren sind eine Habituationshilfe vor allem für Tinnitusbetroffene mit weitgehend normalem Gehör und für Patienten, bei denen gleichzeitig eine Hyperakusis, also eine ausgeprägte Geräuschempfindlichkeit, besteht.

 

Das künstliche Rauschen soll den Tinnitus nicht verdecken, sondern in der Lautstärke unterhalb der Intensität des Tinnitus liegen, ihn sozusagen ummanteln oder umspülen. Vielfach wird ein solches zusätzliches Geräusch bereits als deutliche Erleichterung empfunden. Dies erleichtert es, ein solches Gerät zu akzeptieren und dann dauerhaft über Stunden täglich zu tragen. Diese Tragzeit ist notwendig, damit sich langfristig der gewünschte Gewöhnungseffekt einstellen kann. Während des Klinikaufenthaltes werden unsere Patienten dabei von erfahrenen Hörgeräteakustikern und Therapeuten angeleitet und beraten.

HELIOS Klinik Schwedenstein

Obersteinaer Weg
01896 Pulsnitz

Telefon: +49 35 95 5 47-0
Telefax: +49 35 95 5 47-611

 

E-MAIL


Über uns