HELIOS Klinik Schwedenstein

Imaginative Verfahren

Die weitgehend aus der Hypnotherapie stammenden imaginativen Techniken wurden von Frau Dr. Reddemann und Prof. Sachsse für das Bielefelder Modell zur Behandlung posttraumatischer Störungen weiterentwickelt. Hierbei wurde die menschliche Vorstellungskraft zur Unterstützung der Selbstheilungskräfte genutzt. Imaginationstechniken gehören zu den ältesten Formen des Heilens. Mittels Vorstellungskraft ist es möglich, veränderte Bewusstseinszustände zu erreichen, die Krankheiten verursachen oder heilen können. Durch Imaginationen wird die innere Wahrnehmung gefördert, eigene Ressourcen werden reaktiviert und somit mehr Unabhängigkeit vom Therapeuten erreicht.

 

Die im im Bielefelder Modell verwendeten imaginativen Übungen der Traumtherapie haben zunächst das Ziel, den ungesteuerten inneren Bildern gesteuerte, kontrollierte, nur gute Vorstellungen entgegenzusetzen. Hintergrund ist die Vermittlung der Erfahrung von innerem Trost und innerer Unterstützung.

 

  • Der innere sichere Ort
    So ermöglicht die Übung “Der innere sichere Ort” das Erleben von absoluter Sicherheit und Geborgenheit, die Erfahrung der Selbsttröstung.
  • Die inneren Helfer
    Die Übung “Die inneren Helfer” hilft, in Kontakt mit den eigenen positiven Anteilen zu gelangen und vermittelt ebenfalls Trost und Halt.
  • Der innere Tresor
    Der “Innere Tresor” bietet die Möglichkeit, traumatische und andere belastende Erinnerungen aktiv aus dem Bewusstsein zu schieben, trägt damit zur Arbeitsfähigkeit in der Therapie bei.
  • Die Baumübung
    In der “Baumübung” wird die Wahrnehmung eigener Bedürfnisse, das Erleben ihrer Erfüllung und die Vorstellung, über die Möglichkeiten das Gewünschte zu bekommen, gefördert.

HELIOS Klinik Schwedenstein

Obersteinaer Weg
01896 Pulsnitz

Telefon: +49 35 95 5 47-0
Telefax: +49 35 95 5 47-611

 

E-MAIL


Über uns