HELIOS Klinik Schwedenstein

Progressive Muskelentspannung

Im Unterschied zum Autogenen Training handelt es sich bei der Progressiven Muskelentspannung um eine Selbstentspannungstechnik auf der Grundlage von Muskelarbeit ohne gezielte Entwicklung eines Versenkungszustandes. Die Methode beinhaltet eine bewusste Entspannung der wichtigsten willkürlich beeinflussbaren Muskelgruppen. Sie führt über die Verbindung von Körper und Seele ebenfalls zu einer psychischen Entspannung. Durch regelmäßiges Üben der Muskelentspannung von verschiedenen Hauptgruppen der Körpermuskulatur kann so mehr und mehr ein Zustand einer “Gewohnheit der Ruhe”, welcher sich dann auch im alltäglichen Leben widerspiegeln kann, erreicht werden. Wichtige Effekte sind die Verbesserung der allgemeinen Befindlichkeit und Stabilität, der muskulären Entspannung und der Körperwahrnehmung. Innere Ruhe und Gelassenheit können deutlich zunehmen. Mit der Progressiven Muskelentspannung kann ein großes Spektrum von körperlichen, psychischen oder psychosomatischen Beschwerden mitbehandelt werden. So kommt sie beispielsweise bei Schlafstörungen, Bluthochdruck, Spannungskopfschmerz, Angst- und Spannungsgefühlen, verschiedenen körperlichen Beschwerden, die mit Anspannung und Schmerzen verbunden sind und als wichtiger Therapiebaustein in der Behandlung von psychischen Störungen zur Anwendung.

 

Beide Entspannungsverfahren werden einmal wöchentlich in einer Übungsgruppe von einem Therapeuten angeleitet. Dabei werden die Methoden in ihrer Wirkungsweise erklärt, die Übungen unter therapeutischer Begleitung durchgeführt und der entsprechende Erfolg bzw. evtl. bestehende Probleme ausgewertet. Zum Erlernen einer Entspannungsmethode ist es natürlich notwendig, mehrmals täglich zu üben. Aus diesem Grund werden unsere Patienten angehalten, 2- bis 3-mal täglich das Autogene Training oder 1- bis 2-mal am Tag die Progressive Muskelentspannung für sich zu üben und ihre Trainingsergebnisse mit dem Therapeuten zu besprechen. Hierbei darf nicht außer Acht gelassen werden, dass zum Erlernen einer dieser Methoden in der Regel mindestens ein viertel Jahr mit konsequentem Üben notwendig ist, was bis in die Zeit nach dem stationären Aufenthalt unserer Patienten hineinreicht und auch dort weiteres Training notwendig ist, um zu Erfolg zu kommen.

 

Weitere Entspannungsverfahren wie beispielsweise die konzentrative Entspannung oder Atementspannungsmethoden usw. finden ihren Eingang in den Körpertherapiegruppen oder auch in anderen angebotenen Psychotherapiegruppen.

HELIOS Klinik Schwedenstein

Obersteinaer Weg
01896 Pulsnitz

Telefon: +49 35 95 5 47-0
Telefax: +49 35 95 5 47-611

 

E-MAIL


Über uns