HELIOS Klinik Schloss Pulsnitz

Multiple Sklerose – die Krankheit mit den 1.000 Gesichtern

Multiple Sklerose ist eine entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, die das Gehirn und das Rückenmark umfasst und meist im frühen Erwachsenenalter beginnt.

Betroffen sind also Menschen, die voll im Leben stehen – in Beruf, Familie, Freundeskreis.


Symptome und Auswirkungen


  • Statistisch am häufigsten kommt es als Erstsymptom der Multiplen Sklerose plötzlich zu Empfindungsstörungen an Armen oder Beinen – meistens bei sonst völligem Wohlbefinden (30 bis 50 Prozent der Betroffenen).
  • Sehstörungen sind das zweithäufigste Symptom, welches insbesondere bei jungen Patienten auftritt, wenn sich die Krankheit erstmals zeigt (etwa 20 Prozent der Betroffenen).
  • Am Dritthäufigsten kommt es zu Beginn der Erkrankung zu Störungen der Muskelfunktion, welche sich als Kraftlosigkeit, Lähmungen oder erhöhte Muskelsteifigkeit zeigen können. Gleichzeitig kommen auch Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen vor.
  • Seltener beginnt die MS mit Blasenentleerungsstörungen (Drangblase, Harnverhalt, Harninkontinenz) oder einer undeutlichen, verwaschenen Sprache.

Therapie

Das Behandlungskonzept wird unmittelbar an den Möglichkeiten und Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten ausgerichtet.

Es umfasst eine nach aktuellem Standard erstellte und optimal angepasstes therapeutisches Angebot sowie eine begleitende medikamentöse Versorgung.

Ziel der Therapie ist es, die Patienten nach einem Schub so zu rehabilitieren, dass sie in ihren Lebensalltag zurückkehren können und die Folgen des Schubes optimal therapiert sind.

Das therapeutische Leistungsspektrum der HELIOS Klinik Schloss Pulsnitz steht den Patienten je nach Bedarf und Notwendigkeit zur Verfügung.

 

 

 

Indikation

  •  

    Die Aufnahme in die Klinik erfolgt mit Erkrankung des Gehirns oder Rückenmarks, Muskels oder des peripheren Nervensystems

    • Durchblutungsstörung
    • Blutung
    • Trauma
    • Tumor
    • Entzündungen
    • Autoimmunerkrankungen
    • Erbkrankheiten
    • Stoffwechselerkrankungen
    • metabolisch-toxische Erkrankungen
    • Sauerstoffmangelzustände, Anfallsleiden und degenerative Erkrankungen
  •  

    Die HELIOS Klinik Schloss Pulsnitz verfügt über ein breites medizinisches Leistungsspektrum

    • Intensiveinheit
    • Dialyse
    • vollständige neurologische Diagnostik
      (EEG, VEP, AEP, SSEP, MAP, Doppler- und Duplexsonografie, CT
    • Endoskopische Schluckdiagnostik (FEES)
    • Internistische Diagnostik (Bronchoskopie, Gastroskopie, Coloskopie, Sonografie, Duplexsonografie, konventionelles Röntgen, EKG, LZ-EKG, LZ-RR, Echokardiografie, TEE, Fahrradergometer, Spirometrie)
  •  

    Vorraussetzung für den Antritt einer Rehabilitationsmaßnahme sind:

    • Kostenübernahme der Gesetzlichen Krankenverischerung (GKV),
    • Kostenübernahme der Private Krankenversicherung (PKV),
    • der Berufsgenossenschaft (BG)
    • oder der Rentenversicherung für die Rehabilitationsphase B, C, oder D

Kontakt

HELIOS Klinik Schloss Pulsnitz


Wittgensteiner Straße 1
01896 Pulsnitz
 
Telefon: (035955) 5-0
Telefax: (035955) 5-12 14

Email



Über uns