HELIOS Klinik Schloss Pulsnitz

Station für Patienten mit Multipler Sklerose wächst

Therapeutin Sandra Hübner mit den Therapiepferden

Im November 2016 wurde in der HELIOS Klinik Schloss Pulsnitz die Station für Patienten mit Multipler Sklerose eröffnet. In Kooperation mit der benachbarten HELIOS Klinik Schwedenstein wurde nun die Kapazitäten und das therapeutische Angebot erweitert.

Nach einer 2-monatigen Umbauphase wurden 14 weitere Patientenzimmer fertiggestellt. Somit stehen ab sofort 26 Betten  zur Verfügung.

Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über ein modernes Badezimmer, TV und Telefon sowie einen kostenpflichtigen WLAN Anschluss.
Doch damit nicht genug. Bei der Behandlung für Patienten mit Multipler Sklerose zeigt die Reittherapie (Hippotherapie) besondere Erfolge.  „Die Erfolge sind so gut, dass wir uns darum bemüht haben, dieses therapeutische Angebot auch in Pulsnitz vorhalten zu können.“ so Prof. Marcus Pohl Chefarzt und ärztlicher Direktor der HELIOS Klinik Schloss Pulsnitz.

Mit dem Reiterhof Hübner im benachbarten Mittelbach wurde das therapeutische Konzept entwickelt.

Hippotherapie als besonderes therapeutisches Angebot

Die HELIOS Kliniken beschäftigen nun drei ausgebildete Reittherapeutinnen. Die  vier Therapiepferde der geduldigen und freundlichen Rasse Irish Tinker stehen den Therapeutinnen als Co-Trainer zur Seite.  Auch Patienten, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, können an der Hippotherapie teilnehmen. Durch spezielle Aufstiegshilfen ist der Grad der Gehbehinderung kein Hindernis.

Das besondere Wirkprinzip der Hippotherapie zeigt bei Patienten mit neurologischer Erkrankung besondere Erfolge. Durch die Erkrankung ist sehr häufig auch die Gehfähigkeit beeinträchtigt.
Die Bewegungsimpulse, die beim Reiten auf den Patienten übertragen werden, sind dem menschlichen Gangbild fast identisch. Durch die Übertragung der Impulse an das Gehirn, wird die Information vermittelt „ich gehe“.  Dadurch kommt es zu einer Neuorganisation der Gangerfahrung im Gehirn. Muskelspannungsverhältnisse werden reguliert.

Die Hippotherapie unterstützt außerdem das Ausbalancieren des Körpers, baut Bewegungsangst  ab und vermittelt Vertrauen in den eigenen Körper.

Mit der Erweiterung gehören die HELIOS Kliniken in Pulsnitz nun zu den größten Reha-Einrichtungen mit der Spezialisierung auf Patienten mit Multipler Sklerose.

---------------------------------------------------------------

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

Kontakt:

Kristina Kroemke

Unternehmenskommunikation
kristina.kroemke@helios-kliniken.de
Tel.: 035955 5 17 00




Über uns