HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen

„Implantate fürs Herz: Wie hilft die Technik meinem „Motor“?“


Experte spricht über Möglichkeiten der Herztechnik am kommenden Mittwoch


Nicht nur für Zähne und Gelenke gibt es Kunstimplantate, die unseren natürlichen Organismus unterstützen oder defekte Teile unseres Körpers ersetzen. Auch in der Herzmedizin haben die sogenannten „kardialen Implantate“ in den vergangenen Jahren zunehmend Einzug erhalten.
Kardiologen können auf modernste Technik für den „Motor“ unseres Körpers zurückgreifen.
Ob Stents, Schirmchen, Rhythmusüberwachungsgeräte, Herzschrittmacher oder Defibrillatoren – alles Geräte, die teilweise nur so groß wie eine Euro-Münze sind. Sie sorgen zum Beispiel für eine stabile Herzfrequenz bei Herzrhythmusstörungen oder überwachen diese. Sie geben dem Herz bei Bedarf auch einen „Anstoß“, wenn es aussetzt oder zu schwach zum Pumpen ist.

Welche Implantate fürs Herz gibt es? Wann hilft die Technik? Wie lange halten die Geräte und wie oft muss ich zur Kontrolle? Diese und weitere Fragen beantwortet der Herz-Experte am kommenden Mittwoch.

Die 106. Plauener Mittwochsvorlesung findet am kommenden Mittwoch, 18. Oktober 2017, um 17:00 Uhr im Konferenzzentrum des HELIOS Vogtland-Klinikums Plauen statt.

Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II, Dr. med. Hans Neuser, spricht zum Thema: „Implantate fürs Herz: Wie hilft die Technik meinem „Motor“?“.

Alle Plauener und Vogtländer sind herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei.



Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat Helios 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. Helios ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Helios versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 44 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der Helios Unternehmenszentrale ist Berlin.


Pressekontakt:
Annett Lott
Regionalleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing Region Ost
Telefon: (03741) 49-3349
E-Mail: annett.lott@helios-kliniken.de


So erreichen Sie uns

HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen

Röntgenstraße 2
08529 Plauen

Telefon: (03741) 49-0
Telefax: (03741) 49-44 99

E-MAIL



Über uns