HELIOS Klinikum Pirna

Interessantes

Wie der Bund für Umwelt und Naturschutz mitteilt, schaden Tabakprodukte der Umwelt. Achtlos weggeworfene Zigarettenkippen sind nicht nur eine tödliche Gefahr für Kleinkinder. Durch den Regen gelangen Nikotin, Dioxin, Formaldehyd und Cadmium in das Grundwasser. Eine einzige Kippe kann demnach etwa 40 Liter Grundwasser verunreinigen.


Benutzen Sie deshalb, um unsere Umwelt zu schonen, nur die dafür  vorgesehenen Aschenbecher/Abfalleimer in der Raucherzone am  Fahrradunterstand.

 

Eine gute Nachricht:


Körperliche Veränderungen nach einem Rauchstopp

  • Nach 20 Minuten
    Puls und Blutdruck sinken auf Normalwerte, die Körpertemperatur in Händen und Füßen steigt auf normale Höhe.
  • Nach 8 Stunden
    Kohlenmonoxidspiegel im Blut sinkt, der Sauerstoff steigt im Blut, Rückgang des Herzinfarktrisikos.
  • Nach 48 Stunden
    Die Nervenenden beginnen mit der Regeneration.
    Verbesserung des Geruchs- und Geschmacksempfindens.
  • Nach 1 Monat
    Der Kreislauf stabilisiert sich. Die Lungenfunktion verbessert sich. Hustenanfälle, Verstopfungen der Nasennebenhöhlen und Kurzatmigkeit gehen zurück. Die Lunge wird allmählich gereinigt, indem Schleim abgebaut wird.
  • Nach 1 Jahr
    Das Risiko eines Sauerstoffmangels des Herzmuskels sinkt um die Hälfte.
  • Nach 5 Jahren
    Das Risiko Lungenkrebs halbiert sich.
    Das Herzinfarktrisiko sinkt in einem Zeitraum von 5 bis15 Jahren auf das eines Nichtrauchenden.
    Das Krebsrisiko von Mundhöhle, Luft- und Speiseröhre Harnblase, Nieren und Bauchspeicheldrüse sinkt.

 

Auszug: amerikanische Krebsgesellschaft


Wenn all diese positiven Dinge Sie zu einem Rauchstopp ermutigen, können Sie gern unsere Beratung in Anspruch nehmen.



Über uns