HELIOS Klinikum Pforzheim

Leistungsspektrum

INTERDISZIPLINÄRE BEHANDLUNGSKONZEPTE
Wesentlich für eine erfolgreiche Behandlung ist die enge Zusammenarbeit der spezialisierten Fachabteilungen. Entscheidend ist beim Pankreaskarzinom eine individuelle Behandlungsplanung. Um diese zu erarbeiten stehen alle notwendigen diagnostischen Verfahren zur Verfügung. Neben Computertomographie (CT) und Kernspintomographie (MRT) ist hier vor allem die Sonographie, die Endoskopie (ERCP) und die Endosonographie (Ultraschall durch den Magen) maßgeblich. Hier können auch behandlungsbedürftige Vorstufen des Pankreaskarzinoms sicher erkannt und eingeschätzt werden.

(Fast-Track Rehabilitation) ermöglichen nach der Operation eine zügige Mobilisation und einen raschen Kostaufbau.
Diese modernen Behandlungsmethoden sind im Klinikum Pforzheim standardisiert und werden konsequent eingesetzt. Nach der Operation erfolgt die erneute Vorstellung jedes einzelnen Patienten in der Tumorkonferenz. Hier wird das Ergebnis der feingeweblichen Untersuchung besprochen und weitere notwendige Behandlungsmaßnahmen erarbeitet.


TUMORKONFERENZEN
Ist die Verdachtsdiagnose eines Pankreaskrebses gestellt worden, wird für jeden Patienten in der Tumorkonferenz, gemeinsam mit allen Spezialisten ein auf den einzelnen Patienten abgestimmtes Behandlungskonzept erarbeitet, um das bestmögliche Behandlungsergebnis erzielen zu können. Nach der Operation wird ebenfalls in der gemeinsamen Konferenz das Stadium der Erkrankung analysiert und die weitere optimale und individuell angepasste Therapie erarbeitet.


DIFFERENZIERTE OPERATIONSVERFAHREN
Für die radikale Entfernung des Tumors stehen alle modernen Operationsverfahren bis hin zur Teilentfernung der großen Bauchgefäße zur Verfügung. Auch spezielle organerhaltende Techniken und minimal-invasive Methoden werden bei gutartigen Erkrankungen durchgeführt. Durch Einsatz besonderer Narkoseverfahren, Schmerztherapie und Operationstechniken müssen die Patienten in der Regel weniger als 24 Stunden auf der Intensivstation überwacht werden. Moderne Rehabilitationskonzepte


PSYCHOONKOLOGISCHE BETREUUNG
Die Diagnose Krebs stellt für die Patienten und ihre Angehörigen ein einschneidendes Ereignis und eine große Belastung dar. Viele Fragen und Sorgen, häufig auch existentielle Ängste stellen sich ein. Wir sehen es als Aufgabe des gesamten Behandlungsteams an auch auf diese Sorgen und Ängste unserer Patienten einfühlsam einzugehen. Unterstütz werden wir hierbei von unserem psychoonkologischen Team, von dem sich alle Patienten und Angehörigen beraten lassen können. Sollte es notwendig sein oder dem Wunsch des Patienten entsprechen, können auch individuelle Konzepte für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt erarbeitet werden.


ZUSAMMENARBEIT MIT IHREM ARZT
All diese Konzepte können nur in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Hausarzt bzw. dem einweisenden Facharzt erfolgen. Diese sind unsere verlässlichen
Ansprechpartner, da sie den Krankheitsverlauf der von ihnen eingewiesenen
Patienten detailliert kennen. Auch die Nachsorge von Patienten mit Pankreaskarzinomen erfolgt in enger Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen.

UNSER BEHANDLUNGSANGEBOT IM ÜBERBLICK:


Hochmoderne Diagnostik
Computertomographie (CT)
Magnetresonanztomographie (MRT und simultane MRCP)
Sonographie und Endosonographie


Interventionelle Therapie
Endoskopische Punktion
Endoskopische Stent-Einlage
Radiologisch-interventionelle Stenteinlage (PTCD)


Onkologisch-operatives Spektrum
Klassische partielle Duodenopankreatektomie nach Kausch-Whipple
Pyloruserhaltende Duodenopankreatektomie
Pankreaslinksresektion, konventionell und minimalinvasiv
Pankreassegmentresektion
Duodenumerhaltende Prankreaskopfresektion (bei gutartigen Erkrankungen)


Konservative Therapieverfahren (ambulant und stationär)
Strahlen- und Chemotherapie
Standardisierte Schmerztherapie
Ernährungs- und Physiotherapie
Psychoonkologische Konzepte
Palliativmedizinische Betreuung

 

 

Kontakt

Leitung Darmzentrum Pforzheim
Prof. Dr. med. Michael Stumpf

Tel.: 07231 969-2286
Fax: 07231 969-2670

Kontakt

Leitung Darmzentrum Pforzheim
Prof. Dr. med. Lorenz Theilmann

Tel.: 07231 969-2613
Fax: 07231 969-2682



Über uns