HELIOS Klinikum Pforzheim

Patienteninformation

Ambulanter Termin / Gefäßsprechstunde

Sie haben bei uns in der Gefäßchirurgischen Sprechstunde einen ambulanten Vorstellungstermin vereinbart und von unserem Sekretariat einen konkreten Termin  und Uhrzeit genannt bekommen.

Bringen sie zu diesem Termin bitte folgendes mit:

  1. Überweisung vom Hausarzt oder Facharzt
    (KV Ermächtigung: 1x pro Quartal Beratung, es findet keine Untersuchung statt.)
  2. Versicherungskarte
  3. Aktuelle Medikamentenliste
  4. Medizinische Befunde / Arztbriefe (vom Hausarzt bitte in Kopie geben lassen)
  5. Röntgenaufnahmen / CT-Bilder / Angiographie- Bilder / MR- Bilder falls vorhanden (Können als Röntgenbilder / CD Format in unser Bildbearbeitungssystem unseres Instituts für Radiologie eingelesen werden)


Prästationärer Termin / Gefäßsprechstunde

Untersuchung und Beratung zur Klärung der Indikation der stationären Aufnahme:

  • Bis zu 3 Termine innerhalb von 5 Tagen für die Untersuchungen möglich (auch CT und MRT).
  • Stationäre Aufnahme sollte dann innerhalb von 30 Kalendertagen erfolgen.

Bringen sie zu diesem Termin bitte folgendes mit:

  1. Stationäre Einweisung vom Hausarzt oder Facharzt
  2. Versicherungskarte
  3. Aktuelle Medikamentenliste
  4. Medizinische Befunde / Arztbriefe (vom Hausarzt bitte in Kopie geben lassen)
  5. Röntgenaufnahmen / CT - Bilder / Angiographie - Bilder / MR - Bilder falls vorhanden


Stationärer Aufnahmetermin Klinik für Gefäßchirurgie
Sie haben entweder direkt über ihren Hausarzt / Facharzt mit unserem Sekretariat einen stationären Aufnahmetermin vereinbart und einen konkreten Aufnahmetag, sowie eine Uhrzeit von unserer Gefäßambulanz genannt bekommen. Melden Sie sich bei der Patientenaufnahme im Erdgeschoss der Klinik an. Dann kommen Sie in unsere gefäßchirurgische Ambulanz, erreichbar  über den  Infopunkt i3, 4. Stock, innerhalb der Station D4.

 

In der Gefäßambulanz werden alle Befunde überprüft, Labor abgenommen, die Operationsaufklärung durchgeführt, sowie noch notwendige Untersuchungen vom Ambulanzarzt angemeldet. Wenn notwendig begleitet Sie unser Patientenbegleitdienst auf Ihr Zimmer.

 

Bitte bringen Sie zur Stationären Aufnahme folgendes mit:

  1. Stationäre Einweisung
  2. Versicherungskarte
  3. Karte über Zusatzversicherungen / Wahlleistungskarte
  4. Aktuelle Medikamentenliste
  5. Medizinische Befunde / Arztbriefe
  6. Röntgenaufnahmen / CT - Bilder / Angiographie - Bilder / MR - Bilder falls vorhanden
  7. Hilfsmittel: Gehstöcke, Rollator, Orthesen, Beinprothesen, Verbandsschuhe, Vorfuß oder Rückfussentlastungs-  Schuhe, Orthopädische Schuhe, Zahnprothesen, Medizinische Kompressionsstümpfe etc.
  8. Kulturbeutel, Zahnbürste, Zahnpasta, Kamm, Deo, Seife / Duschmittel, Creme / Körperlotion, Rasierzeug Handtücher, Duschtuch, Waschlappen, Bademantel
  9. Wäsche: Schlafanzüge / Nachthemden, Unterwäsche, Socken, Hausschuhe, Jogginganzug in ausreichender Stückzahl (entsprechend der von uns angegebenen Stationären Aufenthaltsdauer)
  10. Medizinische Betreuungsurkunde und Betreuer (falls vorhanden)
  11. Patientenverfügung (falls vorhanden)


Ambulanter Operationstermin Klinik für Gefäßchirurgie
Sie wurden über unsere Gefäßsprechsunde für eine ambulante Operation vorbereitet.
Alle notwendigen Untersuchungen wurden von uns durchgeführt. Sie wurden bereit sowohl über die anstehende Operation, sowie die Narkose aufgeklärt. Sie fühlen sich gut und haben ihre Abholung und Bereuung am Nachmittag nach der Operation organisiert. Sie verfügen über ein Telefon, um sich im Falle einer Komplikation mit unserer Notaufnahme in Verbindung setzten zu können.


Sie melden sich wie vereinbart um 7 Uhr in unserer chirurgischen Tagesklinik im Erdgeschoss an.
Sie sind nüchtern (Haben seit 6 Stunden nichts mehr gegessen und getrunken).
Notwendige Medikamente haben sie entsprechend der Vorgabe des Narkosearztes am frühen Morgen mit einem Schluck Wasser eingenommen.


Sie bringen zur ambulanten Operation folgendes mit:

  1. Überweisung vom Hausarzt / Facharzt für die ambulante Operation (§ 115 b)
  2. Versicherungskarte
  3. bequeme Kleidung
  4. kleine Tasche mit Kulturbeutel / Waschzeug und einem Schlafanzug / Nachthemd  etc. falls nach der Operation eine stationäre Überwachung / Aufnahme erforderlich ist.
  5. Telefonnummer des Angehörigen / Freundes der sie nach der Operation abholen soll.

 

 



Über uns