HELIOS Klinikum Pforzheim

Leistungsspektrum

Am Anfang besteht ein Verdacht aufgrund eines Tastbefundes oder eines bildgebenden Verfahrens.

 

Brustsprechstunde

Bei einer auffälligen Veränderung der Brust stellen Sie sich zunächst in unserer Brustsprechstunde vor. Nachdem wir Ihre Krankengeschichte erhoben und eine gründliche körperliche Untersuchung durchgeführt haben, legen wir gemeinsam mit Ihnen die weiteren notwendigen diagnostischen Maßnahmen fest.


Diagnostik

In enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern für Radiologie und Nuklearmedizin stehen in unserem Brustzentrum alle diagnostischen Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Laboruntersuchungen
  • Hochauflösende Mamma-Sonographie
  • Mammographie
  • Sonographisch oder röntgenologisch gesteuerte (minimalinvasive) Gewebeentnahme (Stanzbiopsie und Mammotome-Biopsie)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Computertomographie (CT)
  • Knochenszintigraphie, Röntgen,
  • Nuklearmedizinische Markierung des Wächterlymphknotens (=Sentinel-Node)


Tumorkonferenz

Jede an Brustkrebs erkrankte Patientin wird in der Tumorkonferenz vorgestellt. Hierbei besprechen Frauenärzte, Brustoperateure, Radiologen, Pathologen, Strahlentherapeuten, Onkologen und bei Bedarf weitere Fachdisziplinen ihren Fall und legen gemeinsam Behandlungsempfehlungen fest.


Befundbesprechung

Die Empfehlungen des Expertenteams werden Ihnen in einem persönlichen Gespräch erläutert. Jede Behandlungsempfehlung wird auf Ihre individuelle Situation hin angepasst und alle Therapieschritte werden gemeinsam mit Ihnen besprochen und festgelegt.


Therapie

Die Brustkrebsbehandlung beginnt in vielen Fällen mit der vollständigen operativen Entfernung des Tumorgewebes.


Brustchirurgie

In enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Plastische Chirurgie bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum an brusterhaltenden und rekonstruktiven Operationsmethoden.

Strahlentherapie

Die Strahlentherapie ist ein bedeutender Bestandteil der Behandlung und erfolgt ebenfalls im Netzwerk unseres interdisziplinären Brustzentrums – Strahlenklinik in Niefern.


Chemotherapie

Unter Chemotherapie ist die medikamentöse Behandlung mit Zytostatika zu verstehen. Sie kann je nach Tumorstadium vor (neoadjuvant) oder nach (adjuvant) der Operation durchgeführt werden. Sie kann bei einem unserer Kooperationspartner durchgeführt werden.


Hormon- und Antikörpertherapie

Eine Antikörpertherapie wird bei einem für diese Therapie empfindlichen Tumor eingeleitet. Bei hormonempfindlichen Tumoren leiten wir eine Hormontherapie ein. Diese wird durch Ihren niedergelassenen Frauenarzt durchgeführt.

Kontakt

Chefarzt
Dr. med. Thomas Bernar

Tel.: 07231 – 969-2300
Fax: 07231 – 969-2222



Über uns