HELIOS St. Elisabeth Klinik Oberhausen

Schlaflabor an der HELIOS St. Elisabeth Klinik

Eine Nacht ohne ausreichend Schlaf - wer kennt das nicht. Wenn man jedoch innerhalb eines Monates drei Mal pro Woche entweder schlecht einschläft, ungewollt früh aufwacht oder den Schlaf als nicht erholsam empfindet, könnte eine Schlafstörung der Grund sein. Auf Dauer kann dies für Körper und Psyche sehr belastend sein. Ständige Müdigkeit senkt die Lebensqualität und birgt auch im Alltag Gefahren. Dazu kommen mögliche Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Diabetes mellitus, Herzschwäche oder Durchblutungsstörungen am Herzen oder im Gehirn.

In unserem Schlaflabor gehen wir den Schlafstörungen auf den Grund und nutzen bei der Behandlung modernste Therapieverfahren.

 

Unser Leistungsspektrum in der Schlafmedizin und Heimbeatmung

  • Vier Polysomnographie-Messplätze (stationär)
  • Vier Polygraphie-Messplätze (Screening, ambulant)
  • Vigilanztestungen
  • Therapeutische Einstellung auf nCPAP- und nBiPAP-Beatmung
  • Nicht-invasive Beatmung (NIV) bei ventilatorischer Insuffizienz durch z.B. Kyphoskoliose, Postpoliosyndrom, posttuberkulösem Syndrom, neuromuskulären Erkrankungen sowie chronisch obstruktiver Bronchitis mit Emphysem (COPD)
  • Einstellung bei Cheyne-Stokes-Atemmuster bei chronischer Herzinsuffizienz mit speziellen CS-Geräten

So erreichen Sie uns

Klinik für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin

Christine Salk-Marzian

Bürozeiten: Mo. - Fr.: 8.00 - 12.00 und 12.30 - 14.00 Uhr

Telefon: (02 08) 85 08-11 70
Telefax: (02 08) 85 08-11 79

ob-info.schlaflabor.pneumologie@helios-kliniken.de

Josefstraße 3
46045 Oberhausen



Über uns