HELIOS St. Elisabeth Klinik Oberhausen

Operative Dermatologie

Neueste Methoden und Techniken der operativen Dermatologie

 

Als Kompetenzzentrum für Hautkrebs sind wir auf die operative Entfernung von gut- und bösartigen Hautveränderungen spezialisiert. Dafür bieten wir die neusten Methoden und Techniken der operativen Dermatologie an. Unser Spektrum reicht von der Entnahme einfacher Hautproben bis hin zu komplexen Lappenplastiken bei bösartigen Hauttumoren.

 

Die Entfernung von bösartigen Hautveränderungen wird als histographisch kontrollierte Chirurgie durchgeführt. Dabei werden die entnommenen Gewebeproben von einem Spezialisten für Dermatohistologie sorgfältig feingeweblich untersucht, so dass eine Sicherung der Diagnose sowie die vollständige Entfernung aller Tumoranteile gewährleistet ist. Als eine der wenigen deutschen Hautkliniken bieten wir in der Krebstherapie das Verfahren der Elektrochemotherapie an. Dabei handelt es sich um die Kombination einer niedrig dosierten Chemotherapie mit gezielten Elektroimpulsen direkt im Tumorgewebe. Sie eignet sich vor allem für breit gestreute oder inoperable Hautmetastasen des schwarzen Hautkrebses oder innere Tumoren wie Brustkrebs, die Metastasen an Haut und Unterhaut bilden. Das Verfahren ist hocheffektiv und wird bis zur vollständigen Rückbildung regelmäßig wiederholt. Es ist bei multiplen wie auch wiederkehrenden Metastasen in nahezu jeglicher Lage einsetzbar.

 

Als zweite Säule der operativen Dermatologie bieten wir die Behandlung kosmetisch störender Hautveränderungen an. Hierzu zählen zum Beispiel Stiel- oder Alterswarzen, Sonnenflecken, Fibrome und gutartige Muttermale. Diese können wahlweise herausgeschnitten, abgeschabt oder mittels moderner Laser- oder Vereisungstherapie entfernt werden. Die Behandlungskosten werden hierbei in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. 

 

Der Großteil unserer Eingriffe wird schonend in örtlicher Betäubung durchgeführt. Nur ein sehr kleiner Anteil – etwa die Elektrochemotherapie oder größere Eingriffe bei Kleinkindern – findet unter Vollnarkose statt. Die Auswahl des jeweiligen Verfahrens wird ausführlich mit Ihnen besprochen. Alle operativen Therapien – auch Leistungen außerhalb der Erstattung durch die Krankenkassen – werden nach Vorstellung in unserer Ambulanz durchgeführt.

So erreichen Sie uns

Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Prof. Dr. med. Alexander Kreuter
Chefarzt


Josefstraße 3
46045 Oberhausen

Telefon: (0208) 8508-8001
Telefax: (0208) 8508-8030

carmen.aguilar-hasenbein@helios-kliniken.de



Über uns