HELIOS St. Elisabeth Klinik Oberhausen

Nachsorge

Die adäquate Nachsorge nach erfolgter Diagnostik und Behandlung von Tumorerkrankungen ist ein wichtiger Bestandteil jeder Krebsbehandlung und somit auch eine Kernaufgabe des Hauttumorzentrums Oberhausen. Dabei sollen folgende zentrale Ziele erfüllt werden:

  • Sorgfältige klinische Untersuchung der Haut und Schleimhäute
  • Früherkennung von lokalen Tumorrezidiven
  • Früherkennung von Zweittumoren
  • Früherkennung von Metastasen
  • Festlegung weiterer notwendiger Untersuchungen zur Vorsorge (zum Beispiel Labordiagnostik, Röntgen, Computertomographie oder Magnetresonanztomographie)
  • Patientenschulung zur Selbstuntersuchung der Haut
  • Klinische Überwachung des Krankheitsverlaufes
  • Behandlung von Begleit- und Folgeerscheinungen im Rahmen der Krebserkrankung
  • Ansprechpartner bei psychischen Problemen durch die Krebserkrankung

 

Die ambulante Tumor-Nachsorge erfolgt in der Hauttumor-Sprechstunde wöchentlich immer dienstags von 13.00 bis 16.00 Uhr oder nach persönlicher Vereinbarung.

 

Die Art der Nachsorgeuntersuchungen (klinische Untersuchung und/oder zusätzliche bildgebende Verfahren wie Computertomographie, Magnetresonanztomographie, Sonographie oder Röntgen) und die Zeitintervalle der Nachsorge hängen von der jeweiligen Tumorerkrankung ab.

Im Folgenden finden Sie die Nachsorgeschemata des Hauttumorzentrums Oberhausen zum Download für:

Malignes Melanom

Plattenepithelkarzinom

Basalzellkarzinom

Merkelzellkarzinom

Kutanes Lymphom



Über uns