HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim

Beckenboden- und Inkontinenzzentrum Südniedersachsen

Das Team des Beckenboden- und Inkontinenzzentrums Südniedersachsen besteht aus Ernährungsberaterin Sabine Göldner-Freitag, Neurologe Dr. med. Ralph Thinius, Chefarzt Gynäkologie Dr. med. Josef Frasunek, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie Dr. med. Jens Kuhlgatz, Chefarzt Urologie Dr. med. Tobias Heinrich und Physiotherapeutin Marianne Klinke (v.l.n.r.)

Herzlich Willkommen im Beckenboden- und Inkontinenzzentrum Südniedersachsen.

Harn- und Stuhlinkontinenz sowie Beckenbodenschwäche sind ein weit verbreitetes Problem. Allein in Deutschland gibt es zirka fünf Millionen Menschen, die an diesen Beschwerden leiden. Trotz eines enormen Leidensdrucks suchen nur wenige Betroffene Hilfe bei Ärzten. Schamgefühle und eine Tabuisierung der Problematik bedeuten für die betroffenen Menschen einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.

Dabei ist in den meisten Fällen eine Heilung oder eine Linderung der Beschwerden möglich. Der Beckenboden ist ein mehrschichtiges Geflecht aus Muskelfasern und bildet den Boden der Beckenhöhle. Seine Hauptaufgabe sind das Anspannen, Entspannen oder Gegenhalten. Unter Kontinenz versteht man die Fähigkeit Harn, Stuhl und Darmwinde zurückzuhalten und zu einem bestimmten Zeitpunkt willentlich zu entleeren.

Die Ursachen der Inkontinenz und der Probleme am Beckenboden sind vielschichtig und können oft nur in enger Zusammenarbeit zwischen Spezialisten verschiedener Fachdisziplinen sowie den niedergelassenen Hausund Fachärzten (Urologen, Gynäkologen, Chirurgen, Internisten) optimal behandelt werden.

Wir beraten Sie und helfen Ihnen gerne.

So erreichen Sie uns

Klinik für Urologie

Albert-Schweitzer-Weg 1 37154 Northeim

Dr. med. Tobias Heinrich

Chefarzt Klinik für Urologie
Tel.: (05551)97-12 24
Fax.: (05551)97-13 10
E-Mail senden


Über uns