HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim

Herzrhythmusstörungen

Symptome

 

Tachykardie

Bei der so genannten „Tachykardie“ steigt die Herzfrequenz auf bis zu 200 Schläge pro Minute. Dieses Herzjagen kann plötzlich auftreten und mehrere Minuten bis Stunden andauern. Solche Störungen können gefährlich werden, weil das Herz nicht mehr effektiv pumpt, und dafür zu viel Sauerstoff benötigt wird. Tachykardien, prinzipiell, auch die, die ihren Ursprung im Vorhof haben, können in Kammerflimmern übergehen. Dann schlägt das Herz mehr als 300 Mal pro Minute. Diese schnelle Bewegung des Herzens ist unkoordiniert. Das Blut wird nicht mehr weitergepumpt. Darum wird dieser Zustand auch funktioneller Herzstillstand genannt.

 

Vorhofflimmern

Beim Vorhofflimmern gibt der Herzvorhof schnell aufeinander folgende, ungeordnete Impulse an die Herzkammer. Vorhof und Kammer arbeiten nicht mehr im Einklang: Das Herz kann dadurch insgesamt kraftloser arbeiten. Das akute Vorhofflimmern tritt vor allem bei älteren Menschen oder bei Menschen mit Erkrankungen der Herzklappen auf.

 

Herzblock

Bei einem so genannten Herzblock ist die Weiterleitung des Erregungsimpulses von der Vorkammer zur Herzkammer verzögert oder ganz gehemmt.

 

Synusknoten-Dysfunktion

Bei einer Sinusknoten-Dysfunktion ist die natürliche Schrittmacherfunktion des Sinusknotens gestört oder blockiert. Dadurch ist der Herzschlag verlangsamt (unter 40 bis 50 Herzschläge pro Minute) und die Reizleitung ist gestört. Das Sinusknoten-Syndrom tritt bei älteren Menschen häufiger auf.

 

Extrasystolen

Extrasystolen (Extraschläge) sind plötzlich auftretende Herzschläge, die außerhalb des regelmäßigen Grundrhythmus liegen und zu einem unregelmäßigen Herzschlag führen können. Vom Patienten werden sie als Herzstolpern empfunden, das auch bei gesunden Menschen auftreten kann.

 

 

 

 

 

So erreichen Sie uns

Klinik für Innere Medizin I:
Kardiologie, Intensivmedizin,
Neurologie, Pneumologie
 
Albert-Schweitzer-Weg 1
37154 Northeim

Prof. Dr. med. Wolfgang Schillinger

Chefarzt Innere Medizin l: Kardiologie, Intensivmedizin, Neurologie, Pneumologie
Tel.: (05551)97-12 44
Fax.: (05551)97-14 20
E-Mail senden


Über uns