HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim

Herzkatheterlabor

Das Kernstück des Herzkatheterlabors ist die Röntgenanlage, die hochwertige Bilder von den Feinstrukturen des Herzens ermöglicht. Auch das sich in Bewegung befindliche Herz kann mit hoher Qualität gefilmt werden. Der Patient wird auf einem Röntgentisch zur Untersuchung gelagert. Herzkatheteruntersuchungen dauern in der Regel 15 bis 20 Minuten. Die Untersuchungen werden ambulant und stationär durchgeführt.

Es gibt Rechtsherzkatheter und Linksherzkatheter. Der Rechtsherzkatheter untersucht die Seite des Herzens, die in den Lungenkreislauf mündet. Er wird über eine Vene eingeführt und auch der „kleine Katheter“ genannt. Der Linksherzkatheter untersucht die Herzseite, die in den Körperkreislauf mündet, wozu auch die Herzkranzgefäße gehören. Er wird über eine Arterie, also Schlagader, eingeführt und wird auch „großer Herzkatheter“ genannt.

Nach dem Einstechen in ein Blutgefäß in der Leiste oder der Ellenbeuge wird ein Druckverband angelegt, der bis zu 24 Stunden belassen wird. Bei ambulanten Herzkatheteruntersuchungen ist eine Nachbeobachtungszeit von 4 Stunden im Herzkatheterlabor gesetzlich vorgeschrieben. Diese Stunden verbringt der Patient im Bett in einem Warteraum. Wer morgens untersucht wird, kann mit Verband nachmittags nach Hause und den Verband am nächsten Morgen selbst entfernen.

 

Neben den Herzklappen, den Herzwänden und den großen Blutgefäßen werden insbesondere auch die Herzkranzgefäße untersucht. Diese können im Herzkatheterfilm umfassend dargestellt und durch z. B. Ballonkatheter behandelt werden. Um mit Ballon geweitete Engstellen, sogenannte Stenosen, offen zu halten, werden meistens Gefäßstützen eingepflanzt, diese Stützen werden Stent genannt. Die akuten Herzinfarktpatienten sollten heutzutage rasch im Herzkatheterlabor untersucht und gegebenenfalls behandelt werden, weil die sofortige Wiederöffnung des Herzkranzgefäßes die beste Therapie ist.

 

 

So erreichen Sie uns

Klinik für Innere Medizin I:
Kardiologie, Intensivmedizin,
Neurologie, Pneumologie
 
Albert-Schweitzer-Weg 1
37154 Northeim

Prof. Dr. med. Wolfgang Schillinger

Chefarzt Innere Medizin l: Kardiologie, Intensivmedizin, Neurologie, Pneumologie
Tel.: (05551)97-12 44
Fax.: (05551)97-14 20
E-Mail senden


Über uns