HELIOS Klinik Wesermarsch

Über die Klinik

Die HELIOS Klinik Wesermarsch in Nordenham blickt auf eine lange Tradition zurück.

 

1905 wurde das Krankenhaus gegründet und in der Folgezeit entsprechend den steigenden Bedürfnissen mehrmals erweitert. 1975 konnte dann ein kompletter Neubau der Klinik bezogen werden. Dieser zeichnet sich durch innovative Architektur in Form eines Kleeblattes mit Rundstationen aus, die helle Patientenzimmer und kurze Wege für das Personal ermöglicht.

 

Die Klinik ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mittlerer Größe mit den Fachabteilungen Innere Medizin und Geriatrie, Allgemein- und Vizeralchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Urologie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Anästhesie,- Intensiv- und Schmerztherapie und einer Intermediate-Care Station, sowie angegliedert sind eine chirurgische, eine urologische, eine internistische und eine radiologische Praxis mit Computertomografie. Integriert ist eine Krankenpflegeschule, die in Kooperation mit dem Städtischen Klinikum Delmenhorst betrieben wird.

 

Die Wesermarsch-Klinik versorgt im Rahmen ihrer Fachabteilungen die Bevölkerung der Wesermarsch und der angrenzenden Regionen medizinisch und pflegerisch auf einem hohen Niveau.

 

Transparenz der Klinik nach außen, ein fachlich gutes und breites medizinisches Leistungsspektrum, ein freundlicher Umgang mit Patienten und Angehörigen, die Bereitschaft zur Aufnahme und Umsetzung von Kritik und der Vorteil der Wohnortnähe sollen für ein anhaltend vertrauensvolles Verhältnis zwischen Bevölkerung und Klinik sorgen.

 

Im Jahr 2008 wurden 137 Betten für stationäre Patienten vorgehalten. Insgesamt werden pro Jahr zirka 5.574 stationäre und 8.530 ambulante Patienten behandelt. 

 

Seit März 2014 gehört die Klinik zur HELIOS Kliniken Gruppe.



Über uns