HELIOS Kliniken Mittelweser

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Sehr geehrte Patientin,

sehr geehrter Patient,

 

die Notwendigkeit einer chirurgischen Intervention zur Therapie einer Erkrankung ist häufig eine schwierige Situation für Patienten und Angehörige.

 

In unserer Klinik bieten wir Ihnen professionelle und leitliniengerechte Behandlungsoptionen zur operativen Versorgung gut- und bösartiger Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Schilddrüse sowie Hernien (Leisten-, Narben-, Zwerchfell- und Bauchwandbrüche). Bei gut- und bösartigen Weichteiltumoren des Bauchraumes ist gegebenenfalls die Entfernung des Tumors und der Ersatz größerer Gefäße erforderlich.

 

Bei bösartigen Erkrankungen arbeiten wir im Rahmen der interdisziplinären Tumorkonferenz eng mit den Kolleginnen und Kollegen der beteiligten Fachabteilungen zusammen an der Erstellung und Durchführung eines multimodalen Therapiekonzeptes (z.B. kombinierte operative Versorgung, Chemotherapie, Bestrahlung) in optimaler zeitlicher Abfolge.

 

Für die Versorgung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Darmes sind wir ein ausgewiesenes Darmzentrum (zertifiziert nach DQS).

 

Als weiteren Schwerpunkt unserer Klinik bieten wir nach sorgfältiger Indikationsstellung und Beratung die Möglichkeit der Adipositaschirurgie an.

 

Im Rahmen der Gefäßchirurgie operieren wir Erkrankungen der Arterien und Venen und implantieren Zugänge bei besonderen Indikationen (Dialyse, Chemotherapie, intravenöse Ernährung).

 

 

Allgemein- und Viszeralchirurgie

In der Bauchchirurgie haben sich in den letzten Jahrzehnten durch Entwicklung der minimal-invasiven Chirurgie ("Schlüsselloch-Chirurgie") deutlich schonendere Verfahren etabliert.

 

Wir können alle gängigen Verfahren der offenen und minimal-invasiven Chirurgie anbieten, d.h. insbesondere die laparoskopische Chirurgie der Gallenblase, des Magens, des Dick- und Dünndarmes, des Wurmfortsatzes ("Blinddarm") und der Hernien / Brüche.

 

 

Gefäßchirurgie

Zum Spektrum der Gefäßchirurgie gehört die operative Behandlung von Erkrankungen mit Störungen der Durchblutung, z.B. Verengungen der Halsschlagader, Durchblutungsstörungen der Beine (z.B. durch die Zuckerkrankheit oder eine arterielle Verschlusskrankheit, "Schaufensterkrankheit") oder Venenleiden (Varikosis).

 

Wir behandeln auch Erweiterungen (Aneurysmen) der Hautschlagader im Bauchbereich oder anderer Schlagadern.

 

Bei nierenkranken Patienten bieten wir für die Hämodialyse die Anlage von arterio-venösen Shunts an, Demerskatheter und spezielle Verfahren wie Shunt-Prothesen bei entsprechender Indikation.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ihr

Friedrich Wenner

Chefarzt

 

 

 

 

Kontakt

Friedrich Wenner

Chefarzt Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Tel.: 05021 9210-1020
Fax.: 05021 9210-1029
E-Mail senden


Über uns