HELIOS Klinikum Niederberg

Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Aufgabe der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie ist, unseren Patienten bei ihrer Operation einen möglichst großen Komfort und eine bestmögliche Sicherheit zu bieten. Ohne eine geeignete Narkose sind die meisten modernen Operationsverfahren nicht denkbar.

 

Am HELIOS Klinikum Niederberg bemüht sich ein Team von 14 Ärzten und acht Fachpflegekräften um eine optimale Betreuung unserer Patienten. Annähernd 7500 Patienten / Jahr werden von unserem Team versorgt.

 

Einige Arbeitsfelder unserer Abteilung werden wir Ihnen im Weiteren gerne etwas näher erläutern: Mit jedem Patienten wird vor der Operation von einem Narkosearzt ein Gespräch geführt. Im Rahmen dieses Aufklärungsgespräches wollen wir uns über unsere Patienten informieren, um sie bei der geplanten Operation optimal betreuen zu können. Alle Patienten werden bei der Auswahl des geeigneten Narkose Verfahrens beraten und es besteht ausreichend Zeit, Fragen zu beantworten. Falls eine sichere Narkoseführung zusätzliche Untersuchungen erfordert, werden diese rechtzeitig veranlasst. Um unseren Patienten unnötige Belastungen zu ersparen, beschränken wir solche Untersuchungen allerdings auf das wirklich Notwendige.

 

Sollte eine Operation mit großem Blutverlust bevorstehen, werden bei diesem Gespräch auch in Frage kommende Methoden angesprochen, die geeignet sind, die Übertragung von fremdem Blut möglichst zu vermeiden. Wir bemühen uns, eine „Bluttransfusion“ zu vermeiden - schon allein um unseren Patienten eine vermeidbare Sorge zu ersparen, auch wenn das Risiko einer Infektion mit gefährlichen Krankheitserregern bei den von uns verwendeten Blutkonserven äußerst klein ist. Alle modernen Verfahren zur Einsparung von Fremdblut kommen im HELIOS Klinikum Niederberg zum Einsatz.

Bei der Durchführung des ausgewählten Narkose Verfahrens bedienen wir uns in allen Operationssälen moderner Geräte und Überwachungseinrichtungen, so dass im Klinikum Niederberg auch sehr große und aufwendige Operationen sicher durchgeführt werden können.

 

Nach der Operation werden alle unsere Patienten in unserem Aufwachraum von einer Fachpflegekraft und modernen Geräten eine angemessene Zeit gründlich überwacht. Erst wenn die Wirkung der Narkose weitestgehend abgeklungen ist und ein gute Schmerzbehandlung eingeleitet ist, werden unsere Patienten wieder aus unserer Obhut auf die Pflegestation gebracht.

 

Nach manchen großen Operationen, nach schweren Verletzungen und eventuell auch bei Patienten  mit schweren Vorerkrankungen ist eine besonders gründliche Überwachung und Behandlung erforderlich. Für solche Fälle steht im Klinikum Niederberg eine gut ausgerüstete Intensivstation zu Verfügung, die von Narkoseärzten geleitet wird und auf der sich unter Einsatz modernster Technik speziell ausgebildete Pflegekräfte um unsere Patienten kümmern.

 

Besonderer Wert wird im HELIOS Klinikum Niederberg auf eine gute Schmerzbehandlung nach Operationen gelegt. So gelingt es, unseren Patienten unangenehme Schmerzen nahezu immer zu ersparen. Für besonders schwierige Schmerzbehandlungen stehen speziell in der Schmerzbehandlung ausgebildete Ärzte zur Verfügung.
 

So erreichen Sie uns

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Chefarzt
Dr. med. Markus Bruckner
Telefon (02051) 982-28 01
Telefax (02051) 982-28 25
E-Mail



Über uns