HELIOS Bördeklinik

Patienteninformation

Wir über uns

Die HELIOS Bördeklinik ist als Klinik der Basisversorgung am westlichen Rand Sachsen-Anhalts gelegen.

Eröffnet am 1. April 1894 mit zunächst 100 Betten erfolgte 1996 die Vereinigung der Krankenhäuser der Altkreise Oschersleben und Wanzleben zum Kreiskrankenhaus des Bördekreises. Am 14. August 2002 wurden das neue Bettenhaus und der neue Funktionstrakt am Standort Neindorf eingeweiht. 2006 wurde das Krankenhaus Neindorf in die private Trägerschaft übernommen. Seit dem 28.02.2014 gehört die Klinik zur HELIOS Kliniken GmbH.

Die Leistungsschwerpunkte reichen von Gastroenterologie, Kardiologie, Endokrinologie, Diabetologie und medikamentöser Tumortherapie sowie Geriatrie über Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Gynäkologie bis hin zu den Belegabteilungen Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Urologie. Im modernen Funktionstrakt sind Zentrale Notaufnahme, zwei Operationssäle, der Aufwachbereich und eine interdisziplinäre Intensivstation untergebracht. Die radiologische Abteilung verfügt neben einer modernen Röntgenanlage und Durchleuchtung sowohl über CT als auch MRT. Eine leistungsfähige Funktionsdiagnostik, Endoskopie sowie Physiotherapie und Ergotherapie runden das Potenzial ab. Sobald die derzeit stattfindenden Baumaßnahmen abgeschlossen sind, zählt die HELIOS Bördeklinik zu den modernsten Kliniken im ländlichen Sachsen-Anhalt.

So erreichen Sie uns

HELIOS Bördeklinik
Kreiskrankenhaus 4
39387 Oschersleben
Telefon: (03949) 935-0
Telefax: (03949) 935-202
E-MAIL



Über uns