HELIOS Klinikum München West

Patienteninformation

Was ist Brustkrebs?

Häufigste Krebserkrankung bei deutschen Frauen

Brustkrebs ist, nach Angaben des Robert Koch Instituts, mit rund 70.000 Neuerkrankungen jährlich die bei weitem häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Dabei tritt keine andere Krebsart so früh auf wie Brustkrebs. Während etwa 30 Prozent der betroffenen Frauen bei der Diagnose jünger als 55 Jahre sind, spielen die meisten anderen Krebserkrankungen in diesem Alter kaum eine Rolle.

Gute Heilungschancen bei Früherkennung

Trotz der steigenden Rate an Neuerkrankungen, sinkt die Zahl der an Brustkrebs sterbenden Patientinnen aber seit einigen Jahren: Beinahe 87 Prozent der betroffenen Frauen sind laut der Deutschen Krebsgesellschaft fünf Jahre nach der Diagnose noch am Leben. Erkennt und behandelt man das "Mammakarzinom" nämlich rechtzeitig, sind die meisten Behandlungen vielversprechend.

Eine verbesserte Früherkennung, neue Therapiekonzepte (operativ, strahlentherapeutisch und medikamentös) und die Betreuung und Behandlung in interdisziplinären Brustzentren haben zur Folge, dass die Krankheit heutzutage erfolgreicher bekämpft werden kann denn je - und das mit oft weniger belastenden Methoden als früher.

Ab dem 40. und vor allem ab dem 50. Lebensjahr erhöht sich das Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Deutsche und internationale Fachgesellschaften empfehlen daher jeder Frau ab dem 45. Lebensjahr eine Röntgenuntersuchung (Mammogrpahie) der Brust durchführen zu lassen - selbst ohne Verdacht auf einen Tumor.

Sie möchten sich informieren oder benötigen Unterstützung?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu unserem Interdisziplinären Brustzentrum auf. 

Wir beraten Sie gerne.

Dr. med. Sabine Keim

Leitende Ärztin Interdisziplinäres Brustzentrum
Tel.: (089)8892-2325
E-Mail senden

SO ERREICHEN SIE UNS

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
HELIOS Klinikum München West
Steinerweg 5
81241 München

Telefon: (089) 8892-2297
Telefax: (089) 8892-2272
E-Mail



Über uns