HELIOS Klinikum München West

45 Jahre Notarztstandort am HELIOS Klinikum München West



Aktionstag mit abwechslungsreichem Programm
am Samstag, 29. April 2017, um 14 Uhr
im HELIOS Klinikum München West, Außengelände



Vor 45 Jahren ging der Notarztstandort am Pasinger Krankenhaus in Betrieb. Dieses Jubiläum wird am Samstag, 29. April, mit einem Aktionstag gefeiert. Ab 14 Uhr können sich große und kleine Besucher auf dem Außengelände des Helios Klinikums München West am Steinerweg 5 einen Einblick in die Notfallversorgung verschaffen und ihr Wissen auffrischen.

So stellt die Berufsfeuerwehr München einige ihrer Rettungsdienstfahrzeuge aus und steht für Fragen zur Verfügung. In Schauübungen wird gezeigt, wie technische Rettung bei Not- und Unglücksfällen funktioniert. Und in Reanimationsschulungen für Laien können Interessierte die Grundlagen der Wiederbelebung erlernen. Dabei erfahren sie unter anderem auch, an welchen Warnsignalen sie eine Notfallsituation frühzeitig erkennen und wie sie schnell Hilfe anfordern. Außerdem wird die Herzdruckmassage an einer Puppe geübt.

Alle Information zu der Veranstaltung gibt es online auf www.helios-kliniken.de/muenchen-west.

In München führt seit 1966 die Berufsfeuerwehr den Notarztdienst durch – in Kooperation mit derzeit insgesamt zehn Krankenhäusern. Rund um die Uhr stellen die Kliniken einen Arzt für Innere Medizin, Chirurgie oder Anästhesie. Jedes Jahr rücken die Notarztwagen und die Notarzteinsatzfahrzeuge der Berufsfeuerwehr zu mehr als 35.000 Notfällen aus.


Das HELIOS Klinikum München West ist ein moderner Schwerpunktversorger mit 400 Betten im Stadtteil Pasing und akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München. Mit einer zentralen Notaufnahme sowie 16 weiteren Fachabteilungen und Sektionen bietet es eine umfassende Versorgung auf Universitätsniveau – unter anderem in den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie, HNO, Orthopädie, Gynäkologie und Geriatrie. Jedes Jahr vertrauen etwa 20.000 stationäre sowie weitere 26.000 ambulante Patienten der Erfahrung und Expertise der insgesamt rund 950 Beschäftigten. Neben der medizinischen und pflegerischen Qualität schätzen sie insbesondere die kurzen Wege sowie die persönliche, familiäre Atmosphäre.

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.



Pressekontakt:
Marten Scheibel
Pressesprecher

Telefon: +49 (0)89 88 92-24 32
Mobil:  +49 (0)176 131 76 563
E-Mail: marten.scheibel@helios-kliniken.de

Dateien:


Pressekontakt

Marten Scheibel

Pressesprecher
Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: (089) 8892-2432
Telefax: (089) 8892-2599



Über uns