HELIOS Klinikum Meiningen

Schlaganfallzentrum - Stroke Unit

Auf unserer Schlaganfallspezialstation (Stroke Unit), die mit sechs Betten innerhalb der Station 4.3-4 integriert ist, werden Patienten mit Durchblutungsstörungen oder Blutungen des Gehirns in der Akutphase betreut. Hier erfolgt die sofortige Schlaganfalldiagnostik und -therapie nach den aktuellen Leitlinien der wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Die maximale Ausschöpfung moderner diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten ist durch eine effiziente interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Fachbereichen unseres Klinikums gesichert (Neurozentrum Südthüringen). Diese hohe Versorgungsqualität wird durch die Zertifizierung der Station als überregionale Stroke Unit nach den Standards der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft dokumentiert.

 

Wir verfügen über langjährige Erfahrungen in der systemischen und lokalen Lyse-Therapie (Lyse-Rate von 20 %; Zeit vom Eintreffen in der Notaufnahme bis zum Beginn der Lyse bei 94 % der Patienten weniger als 30 Minuten). In geeigneten Fällen können mechanische Thrombektomien und Stentimplantationen durchgeführt werden. Besonders vorteilhaft für unsere Patienten ist auch die Neurochirurgie in unserem Haus, so dass für eventuell notwendige Operationen (z.B. bei Hirnblutungen) keine Verlegung erfolgen muss.

 

Hochgradige Engstellen an den hirnversorgenden Halsschlagadern (Karotisstenose) werden in unserem Klinikum gefäßchirurgisch (Operation) oder radiologisch (PTA mit Stent-Einlage) versorgt.

 

Die intensive Betreuung durch speziell geschultes Pflegepersonal und Therapeuten (Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, Neuropsychologie) ist ein weiterer Eckstein der Schlaganfallbehandlung, deren Qualität durch Beteiligung am Schlaganfallregister Nordwestdeutschland kontinuierlich geprüft wird.

So erreichen Sie uns

HELIOS Klinikum Meiningen
zertifizierte Überregionale
Stroke Unit
Schlaganfallzentrum

Bergstr. 3
98617 Meiningen

Telefon (03693) 90-2 17 83

Zertifikat



Über uns