HELIOS Klinik Lengerich

Den Keimen auf der Spur

  • Hygienefachkräfte der HELIOS Klinik Lengerich laden Interessierte zum Hygiene-Informationstag ein
  • Veröffentlichung der Keimbelastung bei HELIOS zeigt deutlichen Rückgang der im Krankenhaus erworbenen MRSA–Fälle
  • Alle Daten unter  www.helios-kliniken.de/medizin/helios-hygiene-portal/hygieneeinblick.html

Informationen rund um das Thema „Hygiene“ – im Alltag, im Krankenhaus und die Entwicklung der Erregerzahlen – stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung, zu der die Hygienefachkräfte der HELIOS Klinik Lengerich am 22. September 2017 von 11 bis 14 Uhr einladen.
 
Der aktuelle „HygieneEinBlick“ des HELIOS Hygiene-Portals zeigt das Vorkommen der wichtigsten multiresistenten Keime in den Akut- und Rehakliniken von HELIOS (www.helios-kliniken.de/hygiene). Eine grafische Darstellung zeichnet die Entwicklung der Keimbelastung über die letzten drei bis vier Jahre hinweg bis Dezember 2016. Als einziger Klinikträger in Deutschland stellt HELIOS halbjährlich die Erregerzahlen seiner Kliniken ins Internet.

Die Ergebnisse der Lengericher Klinik zeigen, dass die Zahl der im Krankenhaus erworbenen MRSA-Fälle konstant niedrig ist, obwohl die Zahl der mitgebrachten Fälle angestiegen ist. Diese Entwicklung macht deutlich, dass MRSA-Fälle gezielt behandelt und Neuansteckungen im Krankenhaus vermieden werden. „Das verdanken wir unter anderem der intensiven Beschäftigung mit dem Thema Hygiene und der kontinuierlichen Überwachung der Hygienemaßnahmen und nicht zuletzt der intensiven Schulung und Sensibilisierung aller Klinikmitarbeiter“, sagt Andrea Etgeton, Hygienefachkraft der HELIOS Klinik Lengerich.

Eine gute Entwicklung zeigen auch die Zahlen beim Erreger VRE (Vancomycin resistente Enterokokken). Enterokokken kommen im Verdauungstrakt des Menschen vor und sind zunächst harmlos; sie können jedoch eine Resistenz gegenüber dem Antibiotikum Vancomycin ausbilden. Vancomycin-resistente Enterokokken können bei abwehrgeschwächten Menschen zu schweren Infektionen führen. In diesen Fällen kann dann nur noch auf  Reserveantibiotika zurückgegriffen werden, welche unter Umständen unerwünschte Nebenwirkungen auslösen können. Die Zahlen der erworbenen Infektionen mit Vancomycin resistenten Enterokokken (VRE) sind ebenfalls gleichbleibend auf einem niedrigen Niveau. „Das konsequente Vorgehen bei den Hygiene-Maßnahmen zeigt Erfolge“, betont Hygienekraft Petra Kujawa

Durch ein gezieltes Antibiotika-Management konnte in der HELIOS Klinik Lengerich in den letzten Jahren die Anzahl der multiresistenten gramnegativen Erreger (MRGN) auf gleichbleibend niedrigem Niveau gehalten werden, obwohl der Anteil der mitgebrachten Fälle zunimmt. „In allen drei Bereichen kann die HELIOS Klinik Lengerich sehr gute Zahlen vorweisen“, freuen sich die beiden Hygienefachkräfte der Klinik.

Um auf das Thema Hygiene im Krankenhaus aufmerksam zu machen, lädt die HELIOS Klinik Lengerich Interessierte, Besucher und Patienten zum Hygiene-Informationstag am 22. September 2017 ein. An ihrem Stand in der Eingangshalle der Klinik informieren Petra Kujawa und Andrea Etgeton über Hygienemaßnahmen und demonstrieren die korrekte Händedesinfektion. In einem anschaulichen Vortrag erläutert Andrea Etgeton um 11.15 Uhr in der Cafeteria der Klinik, wie wichtig Hygienemaßnahmen im Alltag und im Krankenhaus sind.  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Zum Thema:
Die HELIOS Klinik Lengerich beteiligt sich regelmäßig an den Aktionstagen „Saubere Hände“ und  engagiert sich schon seit mehr als 10 Jahren im Rahmen des Projektes EUREGIO MRSA-net und des Nachfolgeprojektes EurSafety Health-net für die stetige Verbesserung von Patientensicherheit und den Schutz vor Infektionen. Die Klinik besitzt das Qualitätssiegel- und Transparenzsiegel (EQS3) von EurSafety Health-net.
Zwei Hygienefachkräfte, zwei hygienebeauftragte Ärzte und ein Arzt, der für das Antibiotika-Management zuständig ist sowie 14 Hygienebeauftragte auf den Stationen sind für die Hygiene im Krankenhaus hauptverantwortlich. Alle Mitarbeiter werden mindestens einmal im Jahr zum Thema Hygiene geschult.  





Über uns