HELIOS Klinik Leisnig

Endovenöse Radiofrequenzbehandlung (VNUS)

Das VNUS Closure-Verfahren

 

Das VNUS Closure-Verfahren ist eine minimal invasive Behandlungsalternative für Patienten mit einem unter dem Namen “oberflächlicher venöser Rückstrom” bekannten Leiden, das oft zu Krampfadern und anderen schmerzhaften Symptomen führt.

 

Behandlungstechnik

 

  • Der Katheter überträgt Hochfrequenzenergie auf die Venenwand
  • Die Hochfrequenzenergie erzeugt Widerstandserwärmung, so dass das Kollagen der Venenwand kontrahiert
  • Die Vene wird durch die gesamte Länge des Gefäßes denaturiert und dabei geschlossen

 

Empfehlung nach der Behandlung

 

  • Kurzer Spaziergang
  • Aufnahme normaler Aktivitäten innerhalb von 1-2 Tagen
  • Bewegung
  • Tragen von Kompressionsstrümpfen für eine bestimmte Zeit
  • Anstrengende Tätigkeiten und längeres Stehen vermeiden
  • Nachuntersuchungstermin innerhalb der nächsten 3 Tage nach der Behandlung

 

Was wird erreicht mit diesem Verfahren?

 

  • Weniger Folgeschmerzen
  • Gutes kosmetisches Endergebnis mit minimalen oder gar keinen Schwellungen, Blutergüssen oder Narben
  • Kürzere Genesungszeiten
  • Höhere und verbesserte Lebensqualität

 

80,5 % der damit behandelten Patienten nahmen innerhalb eines Tages ihre normalen Aktivitäten wieder auf.



Über uns