HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Zentrum für Seelische Gesundheit

Das HELIOS Park-Klinikum Leipzig hat seine psychiatrischen und suchtmedizinischen Fachdisziplinen in einem „Zentrum für Seelische Gesundheit“ gebündelt. Pro Jahr werden hier rund 5.000 Patienten stationär und mehr als 8.000 Patienten ambulant behandelt. Damit ist das „Zentrum für Seelische Gesundheit“ am Park-Krankenhaus Leipzig das zahlenmäßig größte psychiatrische Behandlungszentrum im Freistaat Sachsen.

 

Unter einem gemeinsamen Dach sind folgende Kliniken tätig:

 

Das Zentrum für Seelische Gesundheit umfasst insgesamt 350 Akutbetten, 154 Plätze in der Entwöhnungseinrichtung (für alkohol-, medikamenten- und/oder drogenabhängige Patienten), 78 Plätze in Tageskliniken und 23 Plätze in einer Adaptionseinrichtung.

 

Darüber hinaus bestehen Psychiatrische Institutsambulanzen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, vier externe Kompetenzzentren der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Borna, Leipzig (Frühe Interaktionsstörungen bei Babys und Kleinkindern), Torgau und Wurzen sowie ein eigenes EEG-Labor.

 

Das Zentrum für Seelische Gesundheit bündelt die fachlichen Kompetenzen in den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik, Geriatrie, Forensische  Psychiatrie, (Neuro-)Psychologie sowie Suchtmedizin, Rehabilitation und Sozialmedizin.

 

Eine Übersicht über alle suchtmedizinischen Angebote finden Sie hier.

 

Ärztlicher Direktor des Behandlungszentrums ist Prof. Dr. med. Thomas W. Kallert.

Prof. Dr. med. Thomas Kallert

Chefarzt
Tel.: (0341) 864-12 61
Fax.: (0341) 864-12 65
E-Mail senden


Über uns