HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Früherkennungsambulanz für Psychosen und Sucht (FEAPS)

Sie haben bei sich, bei einem Familienmitglied oder einer Ihnen nahestehenden Person Veränderungen der Stimmung, des Denkens, der Wahrnehmung oder des Verhaltens festgestellt? Vielleicht besteht auch ein Zusammenhang mit dem Konsum von Cannabis, Amphetaminen oder anderen Suchtstoffen? Dazu sind Probleme in Schule, Beruf, Familie oder mit Freunden aufgetreten?

 

Derartige Veränderungen können ein Hinweis auf eine beginnende psychische Störung sein oder ein erhöhtes Erkrankungsrisiko für eine psychische Erkrankung begründen. Ein solches Risiko zu erkennen und rechtzeitig zu behandeln erfordert eine ausführliche spezialisierte Diagnostik.

 

Wir laden Sie ein, zu einem ersten Kontakt und Orientierungsgespräch in unserer Früherkennungsambulanz für Psychosen und Sucht (kurz FEAPS).


Angebot

 

Unsere Früherkennungsambulanz für Psychosen und Sucht (FEAPS) bietet Informationen, Beratung und gegebenenfalls eine weiterführende Diagnostik sowie Behandlungs- und Hilfsangebote an.

 

Für Personen ab 18 Jahren erfolgt dies in der Psychiatrischen Institutsambulanz der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist die Psychiatrische Institutsambulanz der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie die Anlaufstelle.

 

Im Einzelnen erfolgen in der FEAPS folgende Angebote:

  • Erstkontakt zur Orientierung
  • Gespräche zur Anamneseerhebung, Fremdanamnese
  • spezialisierte psychologische Testuntersuchungen
  • medizinische Untersuchungen
  • Angehörigenberatung
  • Gruppentherapieprogramm mit fünf Sitzungen zum Thema Psychose und Sucht

 

Es besteht die Möglichkeit, an einem Gruppentherapieprogramm mit Informationen über die Risiken, Folgen und Therapiemöglichkeiten von Cannabis- und Amphetaminkonsum teilzunehmen.


Ziele

  • frühzeitiges Erkennen einer psychischen Erkrankung oder eines erhöhten Erkrankungsrisikos
  • spezifische Diagnostik mit differenzierten Therapiemöglichkeiten
  • Therapieangebote und Beratung zur Vorbeugung und Selbsthilfe bei psychischen Problemen


Therapeutisches Team

  • Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie bzw. Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie
  • Psychologische Psychotherapeuten
  • Krankenpfleger/Arzthelferin
  • Sozialarbeiterin


Anmeldung

 

Psychiatrische Institutsambulanz für Erwachsene (PIA E)
 

Rebekka Armbruster
FÄ für Psychiatrie und Psychotherapie

Tel.: (0341) 864-11 10, -11 12

 

Psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche (PIA KiJu)
 


Öffnungszeiten

 

Mo – Fr von 08.00 bis 16.00 Uhr

 

Nach telefonischer Anmeldung in der PIA KiJu oder der PIA E wird ein individueller Termin in der betreffenden Ambulanz vereinbart.

Prof. Dr. med. Katarina Stengler

Chefärztin
Tel.: (0341) 864-12 61
Fax.: (0341) 864-12 65
E-Mail senden


Über uns