HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Adoleszenzbereich

Die Station 6 - eine offen geführte allgemeinpsychiatrische 24-Betten-Station, bietet zusätzlich ein spezielles stationäres psychiatrisch-psychotherapeutisches und therapeutisch-pädagogisches Behandlungsangebot für 6 junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren.

Zielgruppe

  • junge Erwachsene, die neben einer psychischen Erkrankung/einer seelischen Störung deutliche Sozialisierungsdefizite haben, die wiederum eine erhebliche Rolle in der Verursachung bzw. der Komplikation der Grunderkrankung bzw.-störung spielen

Neben der Therapie einer fachspezifischen Diagnose erfolgen zudem die therapeutische Bearbeitung spezieller Probleme, Themen, Herausforderungen und Konflikte dieses Lebensabschnitts.
Hier seien beispielhaft folgende Schwerpunkte genannt:

  • Identitätsfindung 
  • soziale Integration und Kompetenz
  • Autonomie 
  • familiäre Beziehungsprobleme 
  • Ausbildung 
  • Interessen- und Ressourcenfindung 
  • Partnerschaft 
  • Freizeit 
  • Verhinderung sozialer, familiärer, beruflicher Desintegration

Wichtige therapeutische Elemente

  • Einzel- und Gruppengespräche
  • nonverbale Therapien 
  • soziales Kompetenztraining
  • Jobcoaching
  • Freizeitgestaltung
  • Ergo-, Sport-, Kunst- und Musiktherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Achtsamkeits- und Abgrenzungsübungen

Therapieziele (Auswahl)

  • Verhinderung eines Rezidivs der Grunderkrankung bzw. Erhalt der Stabilität eines zuvor erreichten Behandlungsstatus
  • Identitätsfindung 
  • nachholende Peergrouperfahrungen
  • Ich-Stabilisierung
  • Förderung von Scham- und Frustrationstoleranz, Verantwortlichkeit und Verbindlichkeit, Umgang mit Impulsivität
  • Erprobung von Realitätsstreben
  • soziale Integration und Kompetenz
  • Fähigkeit zur Lösung familiärer Beziehungsprobleme  
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit
  • Fähigkeit zur Gestaltung von Partnerschaft 
  • Erkennen und Umsetzen von erfüllender und sinngebender Freizeitgestaltung
  • positiver Umgang mit Medien, Abkehr bzw. Verhinderung von Medienmissbrauch   (z. B. PC-Spiele, Internet, soziale Netzwerke)
  • Wiederkehr in Ausbildung, Beruf, familiäres und soziales Lebensumfeld nach psychiatrisch-psychotherapeutischer Behandlung, in Kooperation mit entsprechenden Leistungsträgern

Prof. Dr. med. Katarina Stengler

Chefärztin
Tel.: (0341) 864-12 61
Fax.: (0341) 864-12 65
E-Mail senden

Kontakt zum Adoleszenzbereich der Station 6

Folgende Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung

bei Einweisung über den Hausarzt:
Psychiatrische Institutsambulanz
Frau Dr. Mahn, Frau DP Grimmer
Telefon: (0341) 864-25 35 81

bei Einweisung über Fachärzte/-innen bzw. Vorstellung über Psychologen/-innen:
Station 6
Frau Dr. Pott, Frau DP Löbig
Telefon: (0341) 864-25 36 90



Über uns