HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Tagesklinik

Tagesklinik “Villa Kunterbunt“

 

Eine kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik lässt Raum zur eigenen Entfaltung und eigenen Gestaltung durch die Patienten und ihre Familien. Sie stellt gleichzeitig eine Öffnung der Psychiatrie dar.

 

In unserer Tagesklinik gibt es drei altersspezifische Gruppen für Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 18 Jahren.

 

Wir sind erfahren in der Behandlung von

 

  • Entwicklungs- und Verhaltensstörungen
  • Esstörungen
  • Persönlichkeitsentwicklungsstörungen
  • psychosomatischen Störungen
  • Schulangst, Schulproblemen
  • depressive Erkrankungen
  • Traumafolgestörungen
  • Zwangs- und Angststörungen

 

Therapie von Kindern und Jugendlichen bei uns heißt:

 

Die Patienten bleiben eng mit der Familie und ihrem sozialen Umfeld verbunden. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, mit neuen Bezugspersonen andere Verhaltens- und Beziehungsmuster auszuprobieren und ihre neuen Erfahrungen ins Familienleben einzubringen.

 

Voraussetzung dafür ist ein stabiles Familiensystem, da die Patienten einen täglichen Wechsel zwischen der Tagesklinik und ihrem Zuhause erleben und diesen zusammen mit ihren Familien bewältigen müssen. Die seelische Erkrankung des Kindes hat auch zu entsprechenden Folgen in der ganzen Familie geführt, weshalb alle beteiligten Familienmitglieder gemeinsam neue Lösungen finden müssen. Für die erfolgreiche Therapie des Kindes bzw. Jugendlichen ist daher eine intensive Mitarbeit der Eltern im Therapieprozess erforderlich.

 

In unserer Tagesklinik verbringen die Patienten den Tag angeleitet durch Mitarbeiter unseres Pflege- und Erziehungsdienstes in altersgemischten, familienähnlichen Gruppen. Sie haben die Möglichkeit, im Alltag gemeinsam mit anderen Patienten ihre Stärken zu erkennen und auszubauen, Möglichkeiten der Spannungsreduktion, der Selbstwirksamkeit und neu erarbeitete Lösungsstrategien auszuprobieren. In den nach drei Altersstufen getrennten Gruppentherapien können die Kinder und Jugendlichen ihre Probleme altersgerecht  ansprechen und bearbeiten. Durch ein Neben- und Miteinander von familiären Bedingungen und alterstypischen Gruppen entsteht eine große Ähnlichkeit zur realen Welt der Kinder und Jugendlichen außerhalb der Klinik.

 

Orientiert an den therapeutischen Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen stehen folgende Methoden zur Verfügung:

 

  • medizinische und psychologische Diagnostik
  • psychodynamische Einzel- und Gruppentherapie
  • multimodales Behandlungskonzept mit Bewegungs-, Schwimm-, Ergo- und Musiktherapie, bei Bedarf auch Logopädie
  • Erlernen neuer Formen der Alltagsbewältigung durch einen strukturierten Tagesablauf, soziales Kompetenztraining, aktive Freizeitgestaltung, Erlernen eines Entspannungsverfahrens
  • Akupunktur, Akupressur
  • bedarfsweise medikamentöse Behandlung
  • Traumatherapie
  • Integration in die Klinikschule, Reintegration in Heimatschule
  • Familientherapie
  • pädagogische Elternarbeit einzeln und in der Gruppe, psychoedukative Elterngruppen
  • bei Bedarf Hometreatment
  • Soziotherapie
  • Kooperation mit weiteren an der Behandlung des Patienten beteiligten Helfersystemen

 

Tagesablauf

 

Die Therapie findet von montags bis freitags in der Zeit von 07.30 Uhr bis 15.30 Uhr (bis 18.00 bei Elternarbeit) statt.

 

07.30 Uhr: Ankunft in Tagesklinik
07:45 Uhr: Morgenrunde
08.30 Uhr: gemeinsames Frühstück
08.00 bis 12.00 Uhr: individuelle Therapiezeit, Schulzeit oder Freizeitgestaltung (Teilnahme an Einzel- und Gruppentherapien, Fachtherapien, offene und gezielte Angebote zur Freizeitgestaltung, kreative Gestaltung, gemeinsames Kochen und Einkaufen, Sport, Bewegungsspiele, Aufenthalt im Freien, ggf. Ausflüge)
12.00 Uhr: Mittagessen, Erledigung der Stationsdienste
13.00 bis 15.00 Uhr: individuelle Therapiezeit, Schulzeit, Freizeitgestaltung
15.00 bis 15.30 Uhr: Abschlussrunde, Vesper

 

dienstags und donnerstags von 16.00 bis 17.30 Uhr:


psychoedukative Elterngruppe, pädagogische  Elternarbeit, Eltern-Kind-Therapien

 

Gemeinsam mit dem Team und den Patienten werden verschiedene kulturelle Veranstaltungen oder Projekte organisiert.

 

Feste Besuchszeiten gibt es in der Tagesklinik nicht, da die Kinder bzw. Jugendlichen jeden Nachmittag zu Hause sind.

 

Anmeldung

 

Die Aufnahme in der Tagesklinik erfolgt nach Anmeldung und Indikationsstellung  über unsere Institutsambulanz.

 

Zusätzlich findet ein ambulantes Vorgespräch  mit dem Therapeuten zum Kennenlernen, Fragenstellen und zur Vereinbarung der Therapieziele in der Tagesklinik statt.

 

Fahrdienst

 

Bei entsprechender Indikation und in Abhängigkeit vom Alter, Therapiestand und Therapieziel des Patienten kann im Einzelfall ein Fahrdienst über die Tagesklinik organisiert werden.

 

Telefonischer Kontakt zur Tagesklinik:

(0341) 864-14 94 (Oberarzt Dr. med. Marc-Dennis Schulz)
(0341) 864-14 83 (Pflege- und Erziehungsdienst)

 

 

 

Dr. med. Andries Korebrits

Chefarzt
Tel.: (0341) 864-12 51
Fax.: (0341) 864-12 54
E-Mail senden


Über uns