HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Verhaltenstherapie

Kognitive Verhaltenstherapie


Davon ausgehend, dass das Verhalten des Menschen während seines ganzen Lebens größtenteils gelernt wird, sich somit in Verbindung mit seinen physischen und intellektuellen Bedingungen sowie im Zusammenhang mit seiner permanenten Veränderungen unterliegenden Umwelt ständig weiterentwickelt, bilden die theoretische Grundlage der Verhaltenstherapie die Ergebnisse langjähriger Forschung auf den Gebieten Entwicklungspsychologie, Lernen, Wahrnehmung, Denken und soziale Interaktion. Psychische Störungen können durch Störungen in jedem einzelnen dieser Bereiche ausgelöst werden, sind häufig komplex und ineinander übergreifend. Der Begriff "Verhalten" beschreibt nicht nur die für die Umwelt direkt erkennbaren Aktivitäten eines Individuums, sondern auch scheinbar unsichtbares Denken und Wahrnehmen bis hin zu physiologischen Prozessen. Diese "inneren" Aktivitäten werden durch die Art und Weise des Handelns eines Menschen für seine Umwelt erkennbar und unterliegen ebenfalls den Gesetzmäßigkeiten des Lernens.

 

Die Lernprozesse können durch vielfältige Störungen zu jedem Zeitpunkt des Lebens und in jedem der angeführten Bereiche beeinträchtigt oder behindert werden, sei es im Sinne des Ausbleibens notwendiger Lernprozesse oder des Fehllernens, d. h. "Lernen in die falsche Richtung". Die Verhaltenstherapie setzt mittels speziell dafür entwickelter Methoden genau an diesen Punkten an. Nach der Feststellung der physischen, psychischen und intellektuellen Voraussetzungen (Diagnostik) und dem detailierten Aufdecken der Lerngeschichte (positive und negative Erfahrungen) ist mit Hilfe von Verhaltensanalysen das "dysfunktionale", d.h. die psychische Störung des Pat. auslösende, unterhaltende oder verstärkende Verhaltensmuster in seiner innewohnenden Gesetzmäßigkeit (situative Bedingungen, gefühlsmäßiger Untergrund, Körperreaktionen, Wiederholungen) sowie die darauffolgenden Konsequenzen herauszufinden.

 

Dieses dysfunktionale Verhalten findet auf der kognitiven (Wahrnehmung, Denken) und der Handlungsebene statt. Es kann durch intrapsychische Defizite (u. a. Wahrnehmungs-, Konzentrations-, Antriebsstörungen, Sprach- oder motorische Rückstände) oder ein entwicklungshemmendes, traumatisierendes soziales Umfeld (unzweckmäßige oder ausbleibende Konsequenzen, fehlende Anregungen oder Trainingsmöglichkeiten, irreführende oder ausschließlich negative Rückmeldungen, negative Vorbilder, Ausgrenzung, Gewalt aller Art) verursacht werden. Fehlverhalten äußert sich auf der kognitiven Ebene z. B. im Sinne ständiger Selbstabwertung, Versagens- und Unfähigkeitsgedanken, irrationaler Befürchtungen und regelrecht selbstschädigender Denkstile, und auf der Handlungsebene in Form von aggressivem oder selbstdestruktivem Verhalten, depressivem Rückzug, Meidungsverhalten, Leistungsverweigerung u. a. m.. Bei Symptomen, wie Einnässen und Einkoten, Schulangst, zahlreichen körperlichen Krankheitssymptomen oder Essstörungen sowie auch komplexen Syndromen, wie Angst-, Zwangs-, Suchterkrankungen, Depressionen, Phobien und ebenfalls verschiedenen chronischen körperlichen Erkrankungen sind diese dysfunktionalen Verhaltensweisen als wesentliche verursachende und unterhaltende Faktoren neben anderen bekannt.

 

Durch gezielte und strukturierte verhaltenstherapeutische Interventionen können Defizite mit Hilfe spezifischer Trainingsprogramme aufgeholt, durch Einsatz von Verhaltensmodifikationsverfahren Fehlverhaltensweisen abgebaut und im Gegenzug erwünschtes Verhalten aufgebaut sowie dysfunktionale Denkstile durch Aufdecken und Umstrukturieren verändert werden. Zur Verfügung steht dazu eine Vielzahl von Trainings-, Übungs-, Umstrukturierungs-, Verstärkungs- und Entspannungsverfahren, wie z. B. Konzentrationstrainingsprogramme, Rollenspiele, Gedankenprotokolle, Aktivierungsprogramme, materielle, soziale und Handlungsverstärker, Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation und viele andere mehr.

Dr. med. Andries Korebrits

Chefarzt
Tel.: (0341) 864-12 51
Fax.: (0341) 864-12 54
E-Mail senden


Über uns