HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Ergotherapie

Ergotherapie

 

In zwei speziell ausgestatteten Räumen - ausgerüstet mit Werkzeugen, Materialen und Rohstoffen jeglicher Art - wird die Ergotherapie durchgeführt. Den Patienten zwischen 5 und 18 Jahren stehen handwerklich- gestalterische Techniken wie z. B. Peddigrohr, Holz, Ton, Seidenmalerei, Weben, Arbeiten mit Textilien, Leder, Linolschnitt, Kupferstiche, Speckstein, Pappmache und vieles mehr zur Verfügung.
Diese Beschäftigung dient aber nicht nur zur Anfertigung origineller und kunstvoller Werkstücke, sondern Ziel ist vor allem, dass sich die Patienten während der Herstellung eines Werkstückes mit ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten aber auch mit ihren Begrenzungen wahrnehmen.
Durch gezielte Intervention lernen die Kinder und Jugendlichen sich mit ihrer Herangehens- und Durchführungsweise bei einer Tätigkeit auseinander zusetzen und diese gegebenenfalls zu verbessern.

 

Im Vordergrund stehen dabei besonders Motivation, Antrieb, Konzentration, Kommunikation, Ausdauer, der Umgang mit Fehlern und eine realistische Selbsteinschätzung. Auch Aspekte der Koordination, Fein- und Grobmotorik sowie der Zeiteinteilung spielen eine Rolle in der ergotherapeutischen Beobachtung und Behandlung. Ein weiterer Baustein ist die Arbeitstherapie, bei der Arbeit als Medium eingesetzt wird, um die Selbstständigkeit und Arbeitsfähigkeit zu fördern bzw. wiederherzustellen.

 

Ergotherapeuten arbeiten eng mit dem interdisziplinären Team zusammen, geben Rückmeldung über den therapeutischen Prozess und gestalten die Therapie zielgerichtet nach dem psychischen und körperlichen Zustand der Patienten. Sie stellen die Handwerke vor, geben Hilfestellung und konstruktive Kritik und begleiten den Prozess verbal und nonverbal.

Dr. med. Andries Korebrits

Chefarzt
Tel.: (0341) 864-12 51
Fax.: (0341) 864-12 54
E-Mail senden


Über uns