HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Bewegungstherapie

Sporttherapie:

 

Die Sporttherapie beinhaltet Sportspiele (Fußball, Volleyball, Basketball etc.) kleine Spiele (Kraft- und Gewandtheitsspiele) sowie Spiele zur Sinnesschulung und Körperwahrnehmung. Die Möglichkeit, sich spielerisch mit sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt auseinander zu setzen, eröffnet vielen Patienten erst den Zugang zur Bewegungstherapie und zur Körperarbeit. Bestehende negative Vorerfahrungen, Vorurteile und Hemmungen können abgebaut werden. Wahrnehmung der eigenen Belastbarkeit, allmähliche Belastungssteigerungen, Freude an der Bewegung, gegenseitige Rücksichtnahme und soziale Kontakte sind Inhalte und Aufgaben dieser Therapieform.

 

Kommunikative Bewegungstherapie

 

In dieser Therapie kommen die Patienten über die Bewegung in Kontakt. Sie versuchen, die vom Therapeuten gestellten Aufgaben nonverbal umzusetzen und werden mit eigenen Verhaltensmustern und Reaktionsweisen und denen ihrer Gruppenmitglieder konfrontiert. Darüber kann man im Anschluss miteinander ins Gespräch kommen um neue Verhaltensmöglichkeiten zu erfahren und auszuprobieren.

 

Bewegungstherapie im Wasser

 

Wasser hat für uns in der Regel einen hohen Aufforderungscharakter. Man nimmt seinen Körper im Wasser anders wahr. Ausdauer, Koordination und Geschicklichkeit werden durch wassergymnastische Übungen gefördert. Mit spielerischen Elementen werden die Kontakte zu Gruppenmitgliedern verbessert. Die Kreativität wird durch Finden eigener Spielideen erhöht.

 

Psychomotorik

 

In der Psychomotorik werden mit Hilfe von Bewegungsspielen Grobmotorik, Feinmotorik, Wahrnehmung sowie soziale Kompetenz gefördert. Je nach Schwerpunkt wird diese Therapie einzeln oder in kleinen Gruppen durchgeführt.

 

Therapeutisches Klettern

 

Im therapeutischen Klettern geht es einerseits um die Entwicklung von Kraft, Gewandtheit und Koordination, andererseits auch um Angstbewältigung, Vertrauen sowie Verantwortung gegenüber sich selbst und Anderen.

 

Entspannung

 

In unserer Klinik werden verschiedene Entspannungsverfahren angewendet. Hierbei handelt es sich um das Autogene Training und die Progressive Muskelrelaxation (PMR) nach Jacobsen.

Dr. med. Andries Korebrits

Chefarzt
Tel.: (0341) 864-12 51
Fax.: (0341) 864-12 54
E-Mail senden


Über uns