HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Autogenes Training

Autogenes Training

 

Das in den 20iger Jahren des letzten Jahrhunderts von J. H. Schulz entwickelte Autogene Training ist ein Verfahren zur konzentrativen Selbstentspannung. Es versetzt den Patienten in einen Zustand, in dem er aufnahmebereit ist für Suggestionen, die eine positive Veränderung seines Zustandes bewirken sollen. Durch regelmäßiges Üben der sogenannten Formeln/Instruktionen, wie z. B. Ruhe-Instruktionen wird eine psychovegetative Kopplung erzielt, die unter anderem zur Entspannung der Willkürmuskulatur führt, aber auch Einfluss auf die nicht willentlich beeinflussbare Regulation der Gefäßmuskulatur und der Bauchorgane nehmen kann. Bei konsequenter Anwendung kommt es durch eine verbesserte psychovegetative Selbstregulation sowie Absenkung des allgemeinen Erregungsniveaus unter anderem dazu, dass Stresssituationen besser bewältigt werden können.

 

Das Einüben des Autogenen Trainings erfolgt durch schrittweises Erlernen standardisierter Übungen in entspannter liegender oder sitzender Haltung. Diese Übungen umfassen beispielsweise die Vorstellung von Schwere oder Wärme in einzelnen Extremitäten und letztlich im gesamten Körper. Das Einüben der sogenannten Rücknahme der Suggestion bzw. des suggestiven Auftrages von Beginn an ist hierbei ebenfalls wichtig.

 

Das Autogene Training dient der Ergänzung und Unterstützung anderer psychotherapeutischer Methoden. Es ist ein Verfahren mit einem sehr breiten Anwendungsbereich. Bei Kindern ist es in altersgerecht modifizierter Form etwa ab einem Alter von 8 Jahren anwendbar. Besonders gut geeignet ist es bei emotionalen Störungen (z. B. Angststörungen), psychophysiologischen Störungen (z. B. Asthma bronchiale) und spezifischen Syndromen wie Stottern, Enuresis und Schlafstörungen. Besteht die Gefahr der Symptomverstärkung, wie z. B. bei hypochondrischen, konversionsneurotischen oder psychotischen Zustandsbildern ist das Verfahren kontraindiziert.

Dr. med. Andries Korebrits

Chefarzt
Tel.: (0341) 864-12 51
Fax.: (0341) 864-12 54
E-Mail senden


Über uns