HELIOS Park-Klinikum Leipzig

Schmerztherapie

Schmerz ist eine komplexe Sinneswahrnehmung, die jeder Patient unterschiedlich verarbeitet. Eine effektive, weil individuell angepasste Schmerztherapie spielt für die Genesung nach einer Operation eine ganz wesentliche Rolle. Aus diesem Grund ist der Anästhesist auch auf der Bettenstation stets für Sie ansprechbar und wird versuchen, auftretende Schmerzen – soweit möglich – wirksam zu behandeln. Auch speziell ausgebildete „Schmerzschwestern“ (so genannte „Pain Nurses“) kümmern sich im HELIOS Park-Klinikum darum, akut auftretende Schmerzen gezielt zu lindern.

 

Eine häufig in unserer Klinik eingesetzte Methode ist die patientenkontrollierte Schmerztherapie. Mit Hilfe einer Infusionspumpe, die mit einem Schmerzmittel gefüllt ist, kann sich der Patient zu jeder Zeit das ärztlich verordnete Schmerzmittel selbst verabreichen, ohne dass es dabei zu einer Überdosierung kommen kann. Positiv hierbei: Der Patient kann zu jeder Zeit selbständig handeln und muss nicht unnötig warten, bis notwendige schmerztherapeutische Maßnahmen durchgeführt werden. Neben der systemischen Schmerztherapie (Tabletten, Injektion) werden auch regionalanästhesiologische Verfahren angewendet.

 

Dem Team der Klinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie ist es wichtig, eine Einschätzung der Patienten über die Anästhesie-Leistungen im Allgemeinen und über die Wirksamkeit der Schmerztherapie im Besonderen  zu erhalten. Dies geschieht vor allem im Rahmen der täglichen Schmerzvisite bei Patienten mit Schmerzkathetern oder chronischen Schmerzpatienten. Darüber werden unsere Behandlungsstandards in Patientenumfragen auf ihre Wirksamkeit überprüft und bei Bedarf überarbeitet.

Dr. med. Herbert Kiefer

Chefarzt
Tel.: (0341) 864-22 54
Fax.: (0341) 864-22 64
E-Mail senden


Über uns