HELIOS Park-Klinikum Leipzig

„Risiko Herzmuskelentzündung – warum schnelles Handeln wichtig ist“

Das Herz ist der wichtigste Muskel des Menschen. Doch genau wie jedes andere Körperorgan kann es von entzündlichen Prozessen betroffen sein. Die häufigste Form ist die Herzmuskelentzündung, Myokarditis genannt. Die nächste Mittwochsvorlesung am 9. März um 17 Uhr im Hörsaal des Herzzentrums Leipzig stellt Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten der Myokarditis in den Fokus.Priv.-Doz. Dr. Dr. med. Philipp Lurz, Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin/Kardiologie im Herzzentrum Leipzig, hat bereits viele Patienten mit Herzmuskelentzündung betreut. „Bei akuten Verläufen kann sich innerhalb kurzer Zeit eine lebensbedrohliche Herzschwäche entwickeln. Denn die Herzmuskelentzündung greift die Herzmuskelzellen, das umliegende Bindegewebe und die darin liegenden kleinen Gefäße an. Das Tückische: Es gibt keine typischen Anzeichen. Häufig wird die Erkrankung deshalb spät diagnostiziert, schnelles Handeln ist daher umso wichtiger.“Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zum Thema Herzmuskelentzündungen zu informieren und nach dem Vortrag mit dem Referenten ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt zur Leipziger Mittwochsvorlesung am Klinikstandort Leipzig-Probstheida ist wie immer kostenfrei.

Veranstaltungshinweis
Leipziger Mittwochsvorlesung am Mittwoch, den 9. März 2016 um 17:00 Uhr, im Hörsaal des Herzzentrum Leipzig
, Strümpellstr. 39/41, 04289 Leipzig (Eingang über HELIOS Park-Klinikum):

Thema: „Risiko Herzmuskelentzündung – warum schnelles Handeln wichtig ist“
Referent: Priv.-Doz. Dr. Dr. med. Philipp C. Lurz, Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin/Kardiologie, Herzzentrum Leipzig


Über die HELIOS Kliniken Gruppe
Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 52 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, zwölf Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. HELIOS versorgt jährlich rund 4,5 Millionen Patienten, davon 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 68.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt
Juliane Dylus, Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation
Herzzentrum Leipzig, HELIOS Park-Klinikum Leipzig
Telefon: (0341) 865-21 91 | E-MAIL

 

 

Dateien:




Über uns