Herzzentrum Leipzig - Universitätsklinik

Abteilung für Strukturelle Herzerkrankungen

Herzlich willkommen auf den Seiten der Abteilung für Strukturelle Herzerkrankungen. Wir möchten Ihnen hier einen Eindruck von unserer Abteilung geben und Sie über unsere Behandlungsmöglichkeiten informieren.


Das Herzzentrum Leipzig gründete im April 2016 mit der Abteilung für Strukturelle Herzerkrankungen eine interdisziplinäre Einheit, um insbesondere die Versorgung älterer Patienten mit strukturellen Erkrankungen des Herzens – dazu zählen auch die Herzklappen – zu verbessern.


Vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Bevölkerung in Deutschland nehmen typische Alterserkrankungen zu. Auch das Herz kann betroffen sein. Das äußert sich unter anderem in verkalkten Herzklappen. Diese können ihre lebensnotwendige Ventilfunktion nicht mehr wahrnehmen und verursachen Symptome wie Atemnot, Schwindel oder Ohnmachtsanfälle. Zu den wichtigsten Behandlungsoptionen im Fall einer stark verkalkten Herzklappe, insbesondere der Aortenklappe, zählt der Klappenersatz.

Mit der neuen fachübergreifenden Abteilung bündelt das Herzzentrum die seit langem enge Zusammenarbeit von Kardiologen und Herzchirurgen in Fällen  struktureller Herzerkrankungen – von Diagnostik über den individuellen Eingriff bis zur Nachbetreuung. Den Besonderheiten der Patientengruppe kann das Team auf einer eigens dafür ausgestatteten Station besser als bisher gerecht werden.


Im Hybrid-OP arbeiten Herzchirurgen und Kardiologen eng zusammen, um die Patienten bestmöglich und schonend zu behandeln.

So erreichen Sie uns

Prof. Dr. med. Axel Linke
Ltd. Oberarzt, Klinik für Innere Medizin/Kardiologie
E-Mail senden

Priv.-Doz. Dr. med.
David Holzhey

Oberarzt, Klinik für Herzchirurgie
E-Mail senden


Terminvereinbarung unter
Telefon:

(0341) 865-14 71 (Kardiologie)

(0341) 865-14 24 (Herzchirurgie)



Über uns