Herzzentrum Leipzig - Universitätsklinik

Wissenswertes von A-Z

Haben Sie Fragen rund um unsere Klinik? Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 

Anregungen/Beschwerden

Um unseren Standard aufrecht zu erhalten bzw. weiter verbessern zu können, bitten wir Sie, uns Ihre Anregungen und Beschwerden mitzuteilen. Aus Ihren Erfahrungen können wir lernen. Der Briefkasten im Eingangsbereich bietet Ihnen die Möglichkeit der Abgabe von Anregungen und Empfehlungen auf anonyme Weise.

 

Auto

Für die Pkws unserer Patienten und Besucher stehen kostenpflichtige aber ausreichend Parkplätze zur Verfügung. An dieser Stelle möchten wir allerdings ausdrücklich daraufhin weisen, dass wir für eventuelle Schäden keine Haftung übernehmen können.


Behandlung

Bitte unterstützen Sie die ärztlichen Bemühungen durch gewissenhafte Befolgung der Anweisung des behandelnden Arztes. Jeder ärztliche Eingriff bedarf in der Regel Ihrer Einwilligung. Der Arzt wird Sie über den geplanten Eingriff informieren. Fragen Sie ihn, wenn Ihnen etwas unklar ist.


Besuchszeiten

Besucher sind in unserer Klinik herzlich willkommen. Bitte stimmen Sie individuelle Besuchzeitwünsche mit dem Stationspersonal ab.
Patienten, die auf den Intensivstationen liegen, können jeweils nur von einer Person besucht werden, und dies nur nach vorheriger Anmeldung bei der zuständigen Krankenpflegekraft.
Bitte achten Sie darauf, dass der Besucher sich nicht zu Ihnen auf das Bett setzt. Sitzmöglichkeiten sind vorhanden.
Besuche am Operationstag sind nicht möglich.


Blumen

Aus hygienischen Gründen ist das Mitbringen von Topfpflanzen nicht gestattet. Für Schnittblumen halten unsere Pflegekräfte auf den Bettenstationen Blumenvasen bereit. Auf den Intensivstationen können auch keine Schnittblumen aufbewahrt werden.


Brandverhütung/Brandfall

Ein Brand in einem Krankenhaus kann katastrophale Folgen haben. Vermeiden Sie deshalb alles, was einen Brand verursachen könnte. Für den Brandfall beachten Sie bitte folgende Verhaltensregeln:
1. Ruhe bewahren
2. Anweisungen des Personals befolgen
3. Auf keinen Fall den Aufzug benutzen


Datenschutz

Die gesetzlichen Grundlagen zum Datenschutz finden sich im

  • Bundesdatenschutzgesetz
  • Sächsischen Datenschutzgesetz
  • Sächsischen Krankenhausgesetz.

Diese gesetzlichen Bestimmungen bilden für das Herzzentrum Leipzig die Basis für die Verwendung der Daten unserer Patienten, Mitarbeitern und Partnern. Der Datenschutz ist für uns jedoch nicht nur eine gesetzliche Pflicht. Vielmehr stellt ein vertrauensvoller Umgang mit Ihnen und Ihren Daten einen Grundbestandteil unserer täglichen Arbeit dar.
Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz haben, können Sie sich gern an den Datenschutzbeauftragten des Herzzentrums Leipzig wenden.


Eigenbeteiligung

Gemäß den gesetzlichen Vorschriften sind wir als Krankenhaus verpflichtet, unsere gesetzlich versicherten Patienten über die Fälligkeit der Eigenbeteiligung für die stationäre Behandlung zu informieren. Sie beträgt 10 € pro Tag für max. 28 Tage im Kalenderjahr und ist bei der Entlassung zu entrichten. Das Krankenhaus reicht diese Zahlung dann an den zuständigen Kostenträger weiter.


Fernsehen

Unser Haus bietet den Patienten die Möglichkeit das Fernsehprogramm der öffentlich/rechtlichen und der privaten Sender kostenlos zu nutzen. Zur Förderung der Mobilisation sowie der Kommunikation stehen die Fernsehgeräte im Aufenthaltsbereich zwischen je zwei Patientenzimmer.


Friseur

Neben der bestmöglichen medizinischen Versorgung spielt für uns Ihr individuelles Wohlbefinden eine große Rolle. Sobald Sie persönliche Wünsche, wie bsp. die Inanspruchnahme von Friseurleistungen haben, zögern Sie nicht, das Pflegepersonal anzusprechen. Wir werden uns bemühen, Ihren Wünschen gerecht zu werden.

 

Gästeappartements

Das Wohlbefinden unserer Gäste steht für uns im Mittelpunkt. Deshalb bieten wir unseren Besuchern und allen Angehörigen von Patienten insbesondere von Kindern die Möglichkeit, in einem Gästeappartement zu günstigen Konditionen zu übernachten.

 

Sie befinden sich in der Wohnanlage Russenstraße/Trendelenburgstraße, ca. 5 Gehminuten vom Herzzentrum entfernt. Es handelt sich vorwiegend um Einraumappartements, ausgestattet mit einem kleinen Bad, einer separaten Küche, einem Doppelbett, Fernseher und Telefon. Zu jedem dieser Appartements ist ein Pkw-Stellplatz anmietbar.

 

Möchten Sie bzw. Ihre Angehörigen gern von dieser Möglichkeit der Begleitung Gebrauch machen, so setzen Sie Sich bitte schon einige Zeit vor der geplanten Behandlung mit uns in Verbindung. Die Mitarbeiter der Rezeption stehen Ihnen dafür gern unter der Telefonnummer (0341) 865-10 58 zur Verfügung.

 

Gepäck

Im Patientenzimmer ist der Raum zur Unterbringung Ihrer persönlichen Sachen begrenzt. Bringen Sie daher bitte nur das mit, was Sie während Ihres stationären Aufenthaltes unbedingt benötigen: Toilettenartikel, Handtücher, Wäsche, Hausschuhe, Bademantel, evtl. Freizeitanzug.


Kiosk

Der Kiosk in der Eingangshalle unserer Klinik bietet unseren Patienten und Besuchern verschiedene warme und kalte Getränke, Kuchen, kleine Snacks und Süßigkeiten. Selbstverständlich können hier auch Zeitschriften und die kleinen Dinge des täglichen Bedarfes wie Zahncreme oder Haarkamm käuflich erworben werden.
Der Kiosk hat täglich von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr für Sie geöffnet.

 

Klinisches Ethikkomitee (KEK)

Gerade im Bereich der hochspezialisierten Behandlung von Herzerkrankungen ergeben sich immer wieder ethische Fragestellungen. Bis wohin sind bestimmte lebenserhaltende Maßnahmen sinnvoll und zweckmäßig bzw. gut und richtig? Das Klinische Ethikkomitee (KEK) des Herzzentrums Leipzig berät Angehörige und Patienten ebenso wie das medizinische Fachpersonal bei schwierigen ethischen Entscheidungen.


Mahlzeiten

Richtige Ernährung ist die Grundlage für die Genesung. Wir bitten Sie deshalb, den für Sie individuell vom behandelten Arzt und vom Pflegepersonal abgestimmten Speiseplan nicht eigenmächtig durch mitgebrachte Speisen oder Getränke abzuändern. Der Genuss von alkoholischen Getränken sollte auch im eigenen Interesse unterbleiben.

Frühstück:     07:30 – 08:00 Uhr
Mittagessen: 12:00 – 12:30 Uhr
Abendessen: 18:00 – 18:30 Uhr


Medikamente und Alkohol

Nehmen Sie bitte keine eigenen Medikamente ein, ohne mit dem Arzt zuvor darüber gesprochen zu haben. Medikamente, die Ihnen zuvor vielleicht geholfen haben, können in Verbindung mit anderen Präparaten zur Unverträglichkeit führen. Medikamente und Alkohol vertragen sich nicht. Vermeiden Sie Alkohol während Ihres Klinikaufenthaltes.

 

Medizinische Fachbegriffe

Fachausdrücke gehören zum Klinikalltag. Um Ihnen den Umgang damit zu erleichtern, möchten wir Ihnen hier einige Begriffe und Abkürzungen mit ihren Erläuterungen aufführen.


Mobiltelefon

Es ist nachgewiesen, dass Mobiltelefone Störungen an medizinischen Geräten hervorrufen können. Wir bitten daher um Verständnis, dass die Benutzung von mobilen Telefonen somit im gesamten Klinikgebäude untersagt ist.


Post

Selbstverständlich haben die Gäste unseres Hauses die Möglichkeit in unserer Klinik Post zu empfangen bzw. selbst zu versenden. Um den Erhalt der Post zu gewährleisten, bitten wir um Aufführung des Begriffs "Patient" bzw. "Patientenpost" sowie die Angabe des Patientennamens und ggf. des Geburtsdatums. Von Ihnen verfasste Briefe und Postkarten können Sie frankiert an der Rezeption abgeben. Briefmarken erhalten Sie am Kiosk.


Rauchen

Das Rauchen ist in der Klinik nicht gestattet. Dies gilt nicht nur für unsere Patienten sondern auch für deren Besucher.

 

Seelsorge

In der Klinik-Kapelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Wenn Sie darüber hinaus den Wunsch haben, einen katholischen oder evangelischen Klinikseelsorger zu sprechen, wenden Sie sich bitte an die Stationsschwester. Sie wird Ihr Anliegen selbstverständlich weiterleiten.

Für Sie sind da:

  • Andreas Cerny
    katholischer Seelsorger
    Telefon: (0341) 864-21 38 (d), 0173-2067795 (mobil)
  • Dietlind Starke
    evangelischer Seelsorger
    Telefon: (0341) 864- 1120
     

Sozialdienst

Der Sozialdienst unterstützt Patienten und Ihre Angehörigen bei sozialen und sozialrechtlichen Fragen rund um den Krankenhausaufenthalt. Ziel ist die Ergänzung der medizinischen und pflegerischen Betreuung und die Begleitung auf Ihrem Genesungsweg. Nach einer Herzoperation schließt sich oft eine 3-wöchige Anschlussheilbehandlung (AHB) an. Um Ihnen bereits im Vorfeld Ihres stationären Aufenthaltes die wichtigsten Fragen zu beantworten, haben wir hier einige Informationen zum Sozialdienst für Sie zusammengestellt.


Stationen der Klinik

Unsere Klinik beherbergt zwei kardiologische (A1, A3), eine rhythmologische (3L) und vier herzchirurgische (B1, B3, B4, B5) Bettenstationen, drei Intensivstationen (ISKA, ITS I und ITS II) sowie zwei herzchirurgische Wachstationen (IC A und IC B). Die Station IC B ermöglicht dabei die optimale Betreuung der herz- bzw. lungentransplantierten Patienten. Zusätzlich stehen für die Behandlung der Kinder eine Bettenstation (A4), eine Intensivstation (ISKI) und eine Wachstation (ICKI) zur Verfügung.


Stationsbetreuung

Bitte halten Sie sich, auch wenn Sie nicht bettlägerische sind, zu den ärztlichen Visiten, den Behandlungszeiten, den Mahlzeiten und den allgemeinen Ruhezeiten in Ihrem Zimmer auf.


Taxi

Sowohl die Anreise als auch die Abreise anlässlich einer stationären Behandlung sind durch ein Taxiunternehmen Ihrer Wahl möglich. Die entstehenden Kosten rechnet das Taxiunternehmen direkt mit Ihrer Krankenversicherung ab. Sie müssen allerdings direkt beim Taxifahrer einen Eigenanteil leisten.
Die Kosten für den Transport anlässlich einer ambulanten Behandlung sind vom Patienten allein zu tragen.


Telefon

Jeder Bettplatz bietet die Möglichkeit eines Telefonanschlusses. Benötigt wird dafür eine Telefonkarte, welche jederzeit an der Rezeption gegen Hinterlegung eines Pfandes von 10 € erhältlich ist. In der Eingangshalle aufgestellte Automaten laden die Karten zum Telefonieren auf. Für Angehörige sind Sie dann direkt hier im Haus erreichbar, in dem diese die 0341 865– und die persönliche Nummer auf der Telefonkarte wählen. Die Telefonate werden entsprechend der üblichen Einheiten abgerechnet, Kosten für die Bereitstellung des Telefonanschlusses fallen nicht an.
Zusätzlich stehen in der Eingangshalle auch zwei öffentliche Fernsprecher zur Verfügung.


Vertraulichkeit

Alle unsere Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Alles, was wir über Sie erfahren, bleibt streng vertraulich. Allerdings können Sie den Arzt von der Schweigepflicht entbinden, sofern Sie wünschen, dass er anderen Personen Auskunft geben soll. Ihr Recht auf Vertraulichkeit wollen wir auch bei telefonischen Anfragen über Ihr Befinden wahren. Deshalb bitten wir Sie und Ihre Angehörigen um Verständnis, wenn wir uns am Telefon nur zurückhaltend äußern bzw. keine Auskunft geben.


Wertgegenstände

Die Rezeption unseres Hauses hält für größere Geldbeträge und Wertgegenstände unserer Patienten Wertfächer vor. Für den Verlust nicht hinterlegter Wertsachen ist eine Haftung durch das Krankenhaus ausgeschlossen.

So erreichen Sie uns

Herzzentrum Leipzig - Universitätsklinik
Strümpellstraße 39
04289 Leipzig

Telefon: (0341) 865- 0
Telefax: (0341) 865- 14 05 



Über uns