Herzzentrum Leipzig - Universitätsklinik

Ein Stück Herzzentrum zieht in den Zoo Leipzig

10 Meter hoher Ficus-Baum aus dem Foyer des Herzzentrums findet neues Zuhause in Gondwanaland

Er hat Patienten kommen und gehen sehen, viele freudvolle, sicher auch manch leidvolle Momente miterlebt – der circa 10 Meter hohe Ficus nitida, oder auch Lorbeerfeige genannt, der zentral im Eingangsfoyer des Herzzentrum Leipzig steht, wurde mit der Inbetriebnahme des Herzzentrums 1994 gepflanzt und gehörte seitdem zum Inventar.

Aufgrund von nötigen Umbauarbeiten im Herzzentrumsfoyer musste für den Ficus nun jedoch ein neuer Standort gefunden werden. Nach langem Suchen und vielen Telefonaten fand sich denn auch ein prominenter Abnehmer. "Wir sind froh, dass der Zoo Leipzig sich bereit erklärt hat, dem Herzzentrums-Baum in Gondwanaland eine neue Heimat zu geben", freut sich Diana Lohmann, Klinikgeschäftsführerin des Herzzentrum Leipzig.

In einer umfangreichen Transport- und Umpflanzaktion wird der Feigenbaum am Donnerstag, 8. Juni 2017 ab 15:00 Uhr, auf ein transportfähiges Maß zurechtgeschnitten und ab 16:00 Uhr mit einem Kran auf einen LKW verladen und in den Zoo transportiert. Hier erfolgt am Freitag, 9. Juni, die Pflanzung des Ficus auf dem Tapirgelände in Gondwanaland.

"Der Ficus des Herzzentrums passt nicht nur wegen seiner beachtlichen Größe in die Halle. Es lohnt sich, den Baum umzupflanzen und ihm in Gondwanaland die Möglichkeit zum weiteren Wachsen zu geben", erklärt Christian Matthias Ludwig, stellvertretender Bereichsleiter von Gondwanaland und zuständig für die Pflanzenpracht der Tropenerlebniswelt. Er ergänzt zudem: "Für diesen schönen, groß gewachsenen Ficus machen wir eine Ausnahme, denn normalerweise nehmen wir keine Pflanzenspenden an."

Neugierige sind herzlich eingeladen dabei zu sein, wenn die Lorbeer-Feige auf Reisen geht.


Einladung zum Fototermin "Ein Stück Herzzentrum zieht in den Zoo Leipzig" am Donnerstag, 8. Juni ab 15:00 Uhr im Foyer des Herzzentrums Leipzig

*** *** *** *** ***

Über das Herzzentrum Leipzig
Das Herzzentrum Leipzig bietet mit seinen 440 Betten und zehn tagesklinischen Betten in der Klinik für Herzchirurgie - Universitätsklinik, der Klinik für Innere Medizin/Kardiologie - Universitätsklinik (inkl. der Abteilung für Rhythmologie) und der Klinik für Pädiatrie/ Kinderkardiologie - Universitätsklinik sowie den Abteilungen für Anästhesiologie und Radiologie Hochleistungsmedizin rund um das Herz. Unter der Leitung international erfahrener Ärzte und namhafter Wissenschaftler arbeitet am Herzzentrum Leipzig ein Team von mehr als 1.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit der Inbetriebnahme im September 1994 besteht mit dem Freistaat Sachsen und der Universität Leipzig ein Kooperations- und Nutzungsvertrag. Das rechtlich und wirtschaftlich selbständige Herzzentrum kooperiert eng mit der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Seit 2014 ist das Herzzentrum Leipzig eine 100-prozentige Tochter der HELIOS Kliniken GmbH.

Über die HELIOS Kliniken Gruppe
HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

Pressekontakt
Juliane Dylus, Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation
Herzzentrum Leipzig, HELIOS Park-Klinikum Leipzig
Telefon: (0341) 865-21 91 | E-MAIL

Dateien:




Über uns