HELIOS Klinik Leezen

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

  • Ein Vorbild für andere Unternehmen in ganz Deutschland

  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen schaffen

    Anfang April 2008 fand die erste Netzwerkveranstaltung der Aktion „Erfolgsfaktor Familie”, einer Initiative des Bundesministeriums für Familie, der Deutschen Industrie- und Handelskammer und der Europäischen Union, in Berlin statt. Insgesamt 379 Betriebe und Firmen aus ganz Deutschland verpflichteten sich mit einer gemeinsamen Erklärung zu einer familienbewussten Unternehmensführung. Die HELIOS Klinik Leezen ist als Erstunterzeichner mit dabei und schafft damit ein Leitbild für andere Unternehmen. Jeder weiß, wie schwierig es heutzutage sein kann, Familie und Beruf zu verbinden. Wir möchten für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf wirken. Damit übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung, aber wir denken, dass es sich in erster Linie auch positiv auf unseren Betrieb auswirkt.

    Das Konzept der Aktion konzentriert sich auf familienfreundliche Grundsätze. Die Unterzeichner verpflichten sich dazu, den Angestellten im möglichen Rahmen Unterstützungen, beispielsweise bei der Kinderbetreuung oder dem Wiedereinstieg in den Beruf nach der Babypause, anzubieten. Beschäftigte mit familienpflichtigen Angehörigen sollen es leichter haben, berufliche Anforderungen und familiäre Belange miteinander in Einklang zu bringen. Wir sehen aber auch ein anderes Potenzial in diesem Leitbild: Wenn das Personal sorgenfrei arbeiten kann, weil es in betreffenden Punkten entlastet wird, ist es motivierter, kreativer und natürlich auch leistungsfähiger. Da schließt sich der Kreis. Wir denken, sowohl für potenzielle Fachkräfte als auch für unsere Patienten sind Gesundheitsunternehmen attraktiver, die internes Engagement zeigen und nicht nur stur die geforderten Kriterien erfüllen. Die HELIOS Klinik Leezen trägt mit dem Unterschreiben der Erklärung maßgeblich zur Verbesserung und Verbreitung von familienfreundlicher Unternehmens-philosophie bei.

    Familienfreundliche Maßnahmen

    Flexible Arbeitszeitregelungen

    • Flexibilisierung der Arbeitszeitlage zur Berücksichtigung familiärer Belange
    • Flexibilisierung der Arbeitszeitlänge/Teilzeitangebot während der Elternzeit, Stundenreduktion nach der Elternzeit
    • Unbezahlter Sonderurlaub in familiären Notfällen
    • Familiengerechte Urlaubs- und Beurlaubungsregelungen, Vorrang Alleinerziehender mit Schulkinder

    Familienbewusste Arbeitsorganisation

    • Familiengerechte Teamarbeit: Vereinbarung individueller Ziele, klare Vertretungsregelungen
    • Familiengerechte Besprechungs- und Übergabezeiten: fest terminierte und planbare Stationsversammlungen
    • Überprüfung und Anpassung der Arbeitsorganisation auf persönliche Bedürfnisse (z.B. nach Krankheit)

    Familienfreundlicher Arbeitsort

    • Telearbeit: stundenweise Arbeit aus dem Home-Office während der Elternzeit
    • Flexible Gestaltung des Arbeitsortes: 80 Prozent aller Führungskräfte verfügen über Notebooks für flexibles Arbeiten im Notdienst
    • Unterstützung bei Wohnungssuche und Umzug; betriebseigene Wohneinheiten für Zivildienstleistende und Mitarbeiter im Freien Sozialen Jahr
    • Kooperation mit einem örtlichen Hotel als alternative Unterbringungsmöglichkeit

    Informations- und Kommunikationspolitik

    • Informationsmittel zur Vorstellung familienfreundlicher Angebote:
      – Mitarbeiterzeitung
      – Schwarzes Brett
      Informationsanlässe und Informationswege
      – Regelmäßige Besprechungen
      – Sommerfest
    • Kinderfest am Kindertag für Patienten- und Mitarbeiterkinder sowie Kinder aus der Region
    • Spezifische Ansprechpartner
    • Außerbetriebliches Engagement zum Thema „Vereinbarkeit“ sowien jährliche Fachtagung für 300 Teilnehmer aus Nord- und Mitteldeutschland durch hausinterne Referenten

    Führungskompetenz

    • Leitlinien als Unternehmensphilosophie „Maßnahmen zur Verwirklichung der Chancengleichheit und Gleichstellung von Frauen und Männern“ verankert: Inhalte der Betriebsvereinbarung sind individuell angepasste Arbeitszeitmodelle, Teilzeitarbeitsplätze und verbindliche Planungsgespräche
    • Familienbewusstes Führungsverhalten: Workshops zum Gender Mainstreaming auf allen Managementebenen mit der Agentur der Wirtschaft

    Personalentwicklung

    • Familiengerechte Personalentwicklung
    • Aktivitäten zur Chancengleichheit von Frauen und Männern
    • Gezielte Einbeziehung von Frauen in Potenzialanalyse und Weiterbildung mit dem Ziel, ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern im Management zu schaffen
      – Angebot frauenspezifischer Führungsseminare

    Angebote für den Wiedereinstieg nach der Elternzeit

    • Spezifische Angebote zum Wiedereinstieg:
      – Einbezug der Mitarbeiter/innen in Elternzeit in betriebliche Fortbildung und Freizeitaktivitäten
      – Spezifischer Einarbeitungsplan
      – Berücksichtigung familiärer Rahmenbedingungen bei der Terminierung von Fortbildungsangeboten

    Entgeltbestandteile

    • Betriebliche Altersversorgung, Fortbildungszuschüsse Kostenbeteiligungen bzw. -übernahmen

    Geldwerte Leistungen für Familien

    • Serviceangebote für Freizeit und Gesundheit: Nutzung der Sport- und Schwimmbereiche, umfangreiches Betriebssportangebot
    • ährliche Kindertagsfeier

    Service für Familien

    • Beratungs- und Vermittlungshilfen zur Kinderbetreuung
    • Angebote für pflegebedürftige Angehörige der Beschäftigten über den Sozialdienst

    Vorteile der familienfreundlichen Maßnahmen

    • Bessere Teamarbeit
    • höhere Arbeitsmotivation
    • Identifizierung mit dem Arbeitsplatz und mit dem Unternehmensteigt
    • positive Außenwirkung

Kinderfest



Über uns