HELIOS Frankenwaldklinik Kronach

Wir über uns

Die Klinik für Geriatrie mit insgesamt 30 Betten ist auf die komplexen Erkrankungen der älteren und hochbetagten Patienten ausgerichtet.

 

Im Vordergrund steht die Multimorbidität, das heißt das gleichzeitige Vorliegen mehrerer behandlungsbedürftiger Krankheiten wie Erkrankungen von Herz und Kreislauf (kardiale Dekompensation mit Atemnot, Blutdruckeinstellung), des Bewegungs- und Stützapparates (Parkinson-Erkrankung, Sturzkrankheit), des Stoffwechsels (Diabetes mellitus), Ernährung mit Trink- und Essproblematik bis hin zu Mangelernährung und Exsikkose (Austrocknung), der Atmungsorgane (COPD, Pneumonie, Asthma, Lungenfibrose), nephrologische Erkrankungen (akutes Nierenversagen, chronische Niereninsuffizienz), Blasenentleerungsstörungen, Inkontinenzneurologische Erkrankungen (Schlaganfall, Schluckstörungen), Depression, Delir und Demenz.

Die Patienten können durch den Hausarzt eingewiesen werden sowie notfallmäßig über die Rettungsleitstelle oder auch aus anderen Kliniken des Hauses bei bestehenden Indikationen übernommen werden. Durch die enge und kollegiale Zusammenarbeit mit den anderen Kliniken im Haus stehen alle modernen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden zur Verfügung. Unser Anliegen ist es, für unsere zum Teil hochbetagten Patienten das richtige Maß zwischen zumutbarer Diagnostik und schonender Therapie zu finden.

Im Rahmen der akutgeriatrischen Behandlung besteht die Möglichkeit der Frührehabilitation. Deren Ziel ist es, einer drohenden Beeinträchtigung oder Verlust der Selbstständigkeit und Mobilität wie z.B. nach Schlaganfällen, Operationen, Knochenbrüchen oder auch als Spätfolgen chronischer Krankheiten vorzubeugen. Durch eine gezielte und umfassende Behandlung sollen eine Pflegebedürftigkeit oder rasch aufeinanderfolgende Krankenhausaufenthalte vermieden oder verzögert werden.

Dafür steht im Rahmen der akutgeriatrischen Versorgung ein multiprofessionelles Team zur Verfügung, das sich aus Ärzten, Pflegekräften, Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden und einem Sozialdienst zusammensetzt. Ziel ist es, eine individuelle Therapie zu erstellen und einen ganzheitlichen Therapieansatz umzusetzen.

Hier gelangen Sie zu unseren Weiterbildungsermächtigungen.

So erreichen Sie uns

Dr. med. univ.
Henriette Hönings

Chefärztin

Telefon: (09261) 59 - 7095
Telefax: (09261) 59 - 7094

 

 



Über uns