HELIOS Klinikum Krefeld

Klinik für Nuklearmedizin

Als Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe bietet das kompetente Team aus Ärzten und MTAs das gesamte methodische Spektrum der modernen nuklearmedizinischen Diagnostik und Therapie an. In der Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen mit offenen, radioaktiven Stoffen ist eine breite und langjährige Erfahrung vorhanden.

 

Seit Januar 2010 verfügt die Klinik über ein PET/CT-System, das eine millimetergenaue räumliche Zuordnung von krankhaften Stoffwechselprozessen (z.B. Tumorabsiedlungen) erlaubt.

 

Das Grundprinzip der Nuklearmedizin ist die Darstellung von Stoffwechselvorgängen mittels radioaktiver Tracer. Klinisch gesehen sind das sehr geringe Mengen einer Substanz, die den beobachteten Stoffwechsel nicht stören. Ideal hierfür sind reine Gammastrahler mit günstiger Energie für den Nachweis und kurzer Halbwertzeit. Sie sind chemisch leicht an Biomoleküle anzukoppeln und leicht zu beschaffen. Über 90 % der nuklearmedizinischen Untersuchungen erfolgen mit Technetium 99m, Halbwertzeit ca. 6h, 140 keV., Tochternuklid (Tc99) nicht bzw. sehr gering strahlend.

 

Durch die enge Kooperation mit dem MVZ für Nuklearmedizin und Strahlentherapie am HELIOS Klinikum Krefeld sind alle Untersuchungen auch ambulant mit Überweisungsschein möglich.

So erreichen Sie uns

Klinik für Nuklearmedizin

Dr. med. Christian Uhlenbruck
Klinikdirektor

Dr. med. Jochem Goecke
Ltd. Oberarzt der Klink für Nuklearmedizin

Sekretariat / Anmeldung:

Frau Schmidt
Telefon (02151) 32-2751

Frau Manz
Telefon (02151) 32-2765

Frau Uhlenbruck
Telefon (02151) 32-2642

Telefax: (02151) 32-2071

Lutherplatz 40
47805 Krefeld

E-Mail



Über uns