HELIOS Klinik Kipfenberg

  • Für uns steht der Patient als Mensch mit seinen ganz individuellen Bedürfnissen und Wünschen im Mittelpunkt. Der Patient soll sich in unserer Klinik wohlfühlen, denn Gesundheit beruht nicht allein auf einer optimalen medizinischen Versorgung.

    Wir, das Team der Pflegetherapeutinnen und Pflegetherapeuten, nehmen unsere Patienten ernst und respektieren ihre Persönlichkeit. Wir geben ihnen die Unterstützung, die sie sich wünschen und sind bestrebt, sie dort abzuholen, wo sie aufgrund ihrer Erkrankung stehen.
     
    Pflege als professionelle Dienstleistung

    Wir pflegen, unterstützen, beraten und betreuen unsere Patienten, abgestimmt auf ihre persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnisse. Ein zentraler Bestandteil der Pflege ist die Beziehung zum Patienten und zu seinem Umfeld. Deshalb beziehen wir die Angehörigen und Bezugspersonen soweit möglich und gewünscht in die Pflege mit ein.

    Die Basis jeder Rehabilitation ist eine ganzheitliche, umfassende und kompetente pflegerische Versorgung. Der Patient wird 24 Stunden am Tag in ein auf ihn abgestimmtes Pflegekonzept eingebunden. Gemeinsam mit dem Patienten und seinen Angehörigen legen wir realistische Ziele fest und wählen dafür geeignete Maßnahmen aus. Durch unseren Beitrag wollen wir unsere Patienten dabei unterstützen, wieder so selbständig wie möglich zu werden.
     
    Aktivierende Pflege

    Dabei setzen wir auf die Vorteile der aktivierenden Pflege und versuchen Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Unsere Patienten werden schon früh aktiv einbezogen, damit sie das Alltagsleben so schnell wie möglich bewältigen können. Sie lernen mit Unterstützung der Pflege die eigene  Krankheit zu überwinden oder mit den Folgen der Krankheit besser umzugehen.

    Therapeutische Konzepte

    Unser Pflegepersonal wendet verschiedene therapeutische Konzepte und Methoden an:

    Bobath-Konzept

    • Kinästhetik
    • Basale Stimulation
    • Facio-orale Trakt-Therapie (F.O.T.T.)


    Qualität

    Interne Qualitätsstandards, therapeutisch orientierte Basisqualifikationen und die neuesten Kenntnisse aus den Rehabilitationswissenschaften helfen uns dabei, die Versorgung unserer Patienten immer weiter zu verbessern.

    Qualitätssichernde Maßnahmen

    • Pflegeanamnese
    • Pflegeplanung
    • Pflegedokumentation
    • Pflegestandards
    • interdisziplinäre Teamgespräche
    • Dienstübergabe
    • fachbezogene und interdisziplinäre Fortbildung
  • Die HELIOS Klinik Kipfenberg behandelt Patienten mit Schlaganfällen und Schädel-Hirnverletzungen im unmittelbaren Anschluss an die akutmedizinische Versorgung im Krankenhaus. Diese intensiv-überwachungspflichtigen oder -behandlungspflichtigen Patienten können auf unserer Intensivstation direkt weiter versorgt werden.

    Was passiert mit mir?

    Patienten auf Intensivstationen werden in besonderer Weise durch die sie umgebende Situation beeinflusst. In den meisten Fällen finden sie sich unvorbereitet in einer völlig neuen und für sie unverständlichen Welt wieder. Sie sind auf die Hilfe des Pflegepersonals und der Ärzte angewiesen.

    Oft können sie ihre Wünsche nicht selbständig äußern und im Extremfall sehen sie sich außer Stande, die Situation in irgendeiner Weise zu beeinflussen.

    Kompetente und einfühlsame Versorgung

    In der HELIOS Klinik Kipfenberg werden die Patienten von Anfang an von erfahrenen und kompetenten Ärzten und speziell geschulten Intensivpflegekräften begleitet und erhalten eine auf ihre persönlichen Belange abgestimmte Behandlung. Wir fangen sie in dieser neuen Situation auf und geben die emotionale Unterstützung, die sie für einen positiven Heilungsverlauf so dringend brauchen. Die eigentliche Therapie der Krankheit kann erfahrungsgemäß durch eine umfassende und alle Aspekte einer Person einschließende Behandlung verbessert werden.

    Zugleich ist die medizinische Versorgung und Überwachung durch moderne Hilfsmittel gesichert. Die technische Ausstattung unserer Intensivstation ermöglicht die Überwachung sämtlicher Herz-Kreislauf-Funktionen und der Atmung. Für jeden Behandlungsplatz steht außerdem eine Beatmungsmaschine bereit.

    Therapie von Beginn an

    Für die Genesung schwer- und schwerstgeschädigter Patienten ist es immens wichtig, dass geeignete Rehabilitationsmaßnahmen so früh wie möglich durchgeführt werden. Unser pflegerisch-therapeutisches Team beginnt deshalb schon auf der Intensivstation mit aktivierenden therapeutischen Maßnahmen. Die Betroffenen erhalten damit bereits in der Akutphase eine integrierte und sie nahtlos begleitende Therapie.

Norbert Miklitza

Pflegedirektor
Tel.: +49 8465 175-66507
Fax.: +49 8465 175-111
E-Mail senden


Über uns