HELIOS Klinik Kipfenberg

Einweiserinformationen

Die Abteilung zur Behandlung erworbener neurologischer Erkrankungen nach Schädel-Hirnverletzungen, Schlaganfällen und anderen Ursachen umfasst 120 Krankenhausbetten gem. § 39 SGB V. Die Aufnahme erfolgt entweder durch Verlegung aus der Akutklinik oder durch Krankenhauseinweisung.

Die Abteilung für Weiterführende Rehabilitation umfasst 40 Betten gem. § 40 Abs. 2 SGB V. Die Voraussetzungen zur Aufnahme entsprechen denen der Krankenhausbehandlung.

Eine ambulante Weiterbehandlung kann auf Rezept des behandelnden Hausarztes in unserem Ambulanten Rehabilitationszentrum für Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Psychologie erfolgen.

Wer trägt die Kosten der Behandlung?

Die Leistungen der HELIOS Klinik Kipfenberg werden durch die gesetzlichen Krankenkassen bzw. die privaten Krankenversicherungen, Berufsgenossenschaften und Sozialämter getragen.

Wahlleistungen

Zu den Wahlleistungen, die über die allgemeinen Krankenhausleistungen hinaus als Privatversicherter oder Selbstzahler in Anspruch genommen werden können, zählen:die Behandlung durch die Chefärzte der Klinik oder durch seinen beauftragten und hinzugezogenen Vertreter und Konsiliarärzte die Unterbringung in Einzelzimmern (Wir können Ihnen die Nutzung der Einzelzimmer nicht in jedem Fall garantieren, da wir nur eine begrenzte Anzahl zur Verfügung haben. Wir bitten um Ihr Verständnis!)



Über uns