HELIOS Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe

Hygiene nimmt in unserem Haus einen hohen Sellenwert ein

Die Hygiene nimmt im Krankenhaus einen hohen Stellenwert ein, da bei Krankheit oder im Umfeld von Operationen eine höhere Infektanfälligkeit besteht. Dabei können sowohl Keime eine Rolle spielen, die von außen auf den Patienten einwirken; es können jedoch auch Keime gefährlich werden, die der Mensch in sich trägt und die normalerweise keine Gefahr darstellen.

Das Vermeiden nosokomialer (= im Krankenhaus erworbener) Infektionen muss einen hohen Stellenwert in der Krankenhausbehandlung einnehmen.

Aus diesem Grund sorgen in unserer Klinik eine Hygienefachkraft sowie ein hygiene-beauftragter Arzt dafür, dass in unserem Haus alle Regelungen, Verordnungen und Gesetze zur Infektionsprävention berücksichtigt und umgesetzt werden. Damit tragen wir zur Sicherstellung einer qualitativ hochstehenden Krankenversorgung  bei.

Zu Ihrer Sicherheit sind die wichtigsten Aufgaben der Krankenhaushygiene: 

  • Erstellen, Fortschreiben und Überwachen von Desinfektions- und Hygieneplänen sowie Hygienestandards
  • Regelmäßige Durchführung von Personalschulungen
  • Überwachung aller hygienerelevanter Abläufe z. B. Pflegetechniken, Desinfektions-, Sterilisationsmaßnahmen, Krankenhausreinigung, Ver- und Entsorgung (Wäsche, Speisen, Sterilgut, Abfälle ) u.a. im Rahmen von Begehungen
  • Aufzeichnen der im Krankenhaus erworbenen Infektionen (nosokomiale Infektion), multiresistente Erreger und dazu entsprechende Erstellung von Statistiken
  • Mitwirkung bei der Planung funktioneller und baulicher Maßnahmen, beim Einkauf hygienerelevanter Produkte
  • Durchführung von Hygienekommissionssitzungen unter der Leitung des ärztlichen Direktors.

Zunehmende Probleme stellen Krankheitserreger dar, die unempfindlich (resistent) gegenüber vielen keimabtötenden Mitteln (Antibiotika) sind. Derzeit ist der Keim mit der Bezeichnung MRSA (Methicillin-resistenter Staphylokokkus aureus) der am häufigsten diskutierte (es gibt jedoch zahlreiche weitere mit steigender Tendenz).
Bezüglich des Umgangs mit MRSA verfolgen wir seit Jahren eine konsquente und erfolgreiche Strategie. Patienten, die ein erhöhtes Risiko aufweisen, einen solchen Erreger in sich zu tragen, werden unmittelbar bei Aufnahme entsprechenden Untersuchungen unterzogen und ggf. isoliert untergebracht, um keine Mitpatienten anzustecken. Seit 2011 ist unsere HELIOS Klinik für Herzchirurgie Mitglied im MRE-Netzwerk Karlsruhe.
Auch werden die Mitarbeiter unserer Klinik auf solche Keime untersucht.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Umgang mit Hygiene an der HELIOS Klinik für Herzchirurgie Karlsruhe  haben, zögern Sie bitte nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Ansprechpartner

Dr. Karin Mrugalla
Regional-Krankenhaushygienikerin
HELIOS Region Süd

Telefon: (07231) 969 3355
Telefax: (07231) 969 8277
Mobil: 0152 26 22 64 78
E-Mail

Dr. med. Heiko Sandmüller
Hygienebeauftragter Arzt

Telefon: (0721) 9738-558

E-Mail

Andrea Geiser
Hygienefachkraft

Telefon: (0721) 9738-213
Telefax: (0721) 9738-11
E-Mail



Über uns