HELIOS Cäcilien-Hospital Hüls

Sprachtherapie

Die Sprachtherapie begleitet, unterstützt und befähigt Menschen jeden Alters, die in ihren zwischenmenschlichen alltäglichen Kommunikationsfähigkeiten eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind. Hierbei befasst sie sich mit der Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen in jedem Alter. 

 

Ein früher Therapiebeginn nach ausführlicher Diagnostik zeigt die größten Erfolge; aber auch nach Jahren sind Verbesserungen noch möglich. Eine Angehörigentherapie erfolgt begleitend, da sich für Betroffene und Angehörige oft das ganze Leben verändert und eine neue Lebensform gefunden werden muss.

 

Zu unseren Behandlungsschwerpunkten zählen:

  • Dysphagie (Schluckstörungen) <//span>
  • Aphasie (Sprachstörungen)<//span>
  • Dysphonie (Stimmstörungen)<//span>
  • Dysarthrie (Koordinationsstörungen von Stimme, Artikulation, Atmung und Tonus)<//span>
  • Sprach- und Sprechstörungen im Rahmen einer Demenz<//span>
  • Gesichtslähmung<//span>

 

Die Therapie von Schluckstörungen

Das HELIOS Cäcilien-Hospital Hüls bietet Menschen mit Schluckbeschwerden eine umfassende diagnostische und therapeutische Versorgung durch ein spezialisiertes, interdisziplinär arbeitendes Ärzte-Therapeuten-Team an. Die Diagnostik von Schluckstörungen hat sich in den letzten Jahren wesentlich verbessert. So ermöglicht die Schluckendoskopie eine bildgebende Live-Beobachtung aller am Schluckakt beteiligten Strukturen und damit die Möglichkeit einer einzigartig genauen Ursachenerkennung und Behandlungsplanung. Hierfür stehen verschiedene therapeutische Verfahren – wie etwa die facio-oral-Therapie – zur Verfügung.

 

Die Therapie von Schluckstörungen zielt maßgeblich auf eine verbesserte Lebensqualität durch die normale Aufnahme von Nahrung ab. Ernährungsmangelzustände und hiermit einhergehende Komplikationen sollen vermieden werden.

Einen Termin zur diagnostischen Abklärung von Schluckstörungen können Sie unter Telefon (02151) 739-285 vereinbaren.



Über uns