HELIOS Klinikum Hildesheim

Leistungsspektrum

Die über die Jahre gesammelte Erfahrung unseres Teams und die Wahl der Operationstechnik sind entscheidend für das Operationsergebnis, also ob der Patient mit dem neuen Gelenk ausreichend beweglich ist und letztlich wieder neue Lebensqualität gewinnt.
 

Eine individuell Beratung und Planung der Operation ist uns deshalb trotz hoher Operationszahlen und zunehmender gewünschter Effizienz sehr wichtig. Bei jeder endoprothetischen Versorgung wird anhand der klinischen Befunde und der angefertigten speziellen Röntgenbilder genau geplant, welche Technik und welches Implantat geeignet sind. Dabei stehen je nach Bedarf minimalinvasive Operationstechniken und eine Vielzahl unterschiedlicher Implantate zur Verfügung.
Bewährte, sichere Techniken, Schmerzfreiheit und eine lange Haltbarkeit der Kunstgelenke sind dabei die wichtigsten Ziele jeden Eingriffs.

 

 

Implantatsysteme

Es steht eine Vielzahl unterschiedlicher Implantate zum individuellen Gelenkersatz zur permanenten Verfügung. Diese Implantat-Systeme sind langjährig erprobt und gehören zu den hochwertigsten Systemen, die aktuell auf dem Markt sind.

  • zementfreie Kurz-Schaft-Systeme für die Hüftgelenke jüngerer Patienten
  • langjährig bewährtes Lang–Schaftsystem zementiert und zementfrei für das Hüftgelenk
  • Verschleißarme Gleitpaarungen für die Hüfte
  • verschiedene Pfannensysteme (Schraub und Pressfit-Pfannen
  • Kniegelenksysteme teilgekoppelt mit unterschiedlichen abriebarmen Gleitflächen
  • Knie -Teilprothesen (welche ebenfalls durch individuelle Schablonen passgenau implantiert werden können)

Endoprothetikzentrum

Prof. Dr. med. Burkhard Wippermann

Chefarzt der Klinik für Unfall- und orthopädische Chirurgie
Tel.: (05121) 894–2202
Fax.: (05121) 894–2205
E-Mail senden

Claudia Maaz

Sekretariat
Tel.: (05121) 894–2202
Fax.: (05121) 894–2205
E-Mail senden

Flyer Endoprothetikzentrum



Über uns