HELIOS Klinikum Hildesheim

Geriatrie

Geriatrie - attraktive Zusatzweiterbildung
Ohne Zweifel qualifiziert eine Tätigkeit im Querschnitt- und Zukunftsfach klinische Geriatrie hervorragend für die ärztliche Versorgung der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten.

Spezielle Weiterbildung ebnet den Weg
Die 18monatige Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung Geriatrie eignet sich besonders für Fachärzte der Inneren Medizin oder Allgemeinmedizin. Sie können ihre profunden Kenntnisse in das Querschnittsfach Geriatrie einbringen und durch die zahlreichen überlappenden Fragestellungen aus Neurologie, Psychiatrie, Orthopädie und Unfallchirurgie weitere Kompetenzen erwerben.
Angesichts der zu erwartenden weiteren "Geriatrisierung" der Medizin steht dem Geriater ein breites Betätigungsfeld in der Klinik wie auch als niedergelassener Arzt offen.

Weiterbildungsermächtigung

Geriatrie Dr. K. Lekkos
 

Interessante Perspektiven in Klinik und Praxis
Für den niedergelassenen Arzt wiederum ist die fundierte geriatrische Ausbildung nicht nur bei der täglichen Patientenversorgung interessant. Es werden sich in Zukunft neue Betätigungsfelder im MVZ oder im Rahmen von Teilzeitstellen in Klinik und Praxis ergeben. Und selbst für den frisch approbierten Berufsanfänger kann die Geriatrie ebenfalls interessante Chancen bieten. Man lernt, Patienten mit verschiedenen Erkrankungen zu behandeln und dabei Prioritäten im Sinne des Patienten zu berücksichtigen. Die Weiterbildung beinhaltet die Möglichkeit, alle gängigen internistischen Untersuchungsverfahren (Sonographie, Endoskopie) zu erlernen. Auch kann sich der noch nicht so erfahrene Mediziner die „Propädeutik“ der Patientenversorgung unter weniger großem Zeitdruck auf Station aneignen, da die Verweildauer der Patienten höher als in anderen klinischen Fächern ist.

Erfahren Sie mehr über die Zusatzweiterbildung Geriatrie
Innerhalb des Helios Verbundes gibt es zwar noch wenige Geriatrien - diese sind jedoch an ihren Standorten (und überregional) fest etabliert und haben eine gute Reputation. Daher möchten wir unsere Kolleginnen und Kollegen aus anderen Konzernkliniken ermuntern, sich für die in jeder Beziehung besonders zukunftsträchtige Weiterbildung in der Geriatrie zu interessieren: Rufen Sie uns an, schauen Sie vorbei, hospitieren Sie gerne auch einmal in unserer geriatrischen Klinik. Überzeugen Sie sich selbst davon, dass es sich bei der Geriatrie um eine moderne und sehr menschliche Art der Medizin handelt.

So erreichen Sie uns

Dr. med. Konstantin Lekkos

Chefarzt der Klinik für Altersmedizin
Tel.: (05121) 894–5051
Fax.: (05121) 894–5055
E-Mail senden

Kontakt

Sekretariat


Frau R. Oehlke
Frau K. Kausche-Feise
Tel.: 05121 / 894 - 5051
Fax: 05121 / 894 - 5055
E-Mail



Über uns